#1

Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 16.07.2009 07:19
von Whitedog (gelöscht)
avatar


Dachte mir das wird in Zukunft sicher auch noch ein heisses Thema werden!

Im Camaro5 Forum wird ja wild darüber spekuliert/diskutiert wie der Camaro eingefahren (break in) werden soll!

Anscheinend ist das sogar in der Bedienungsanleitung enthalten das er eingefahren werden muss!!

Bin das von europäischen Autos eigentlich nicht mehr gewohnt - die sind doch schon alle eingelaufen oder?

Zudem wird auf Camaro5 berichtet das sich der Spritverbrauch während der Einlauffphase ständig verbessert hat und das manche einen spürbaren Performanceschub gespürt haben bzw. das der Motot dann viel leichter auf Touren kommt und besser durchzieht!

was haltet ihr davon und wie werdet ihr den Camaro einfahren?


nach oben springen

#2

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 16.07.2009 09:34
von MAS • Moderator | 3.737 Beiträge

Soweit ich weiß ist das bei europäischen (auch asiatischen?) Autos nicht mehr notwendig - die Motoren sind alle eingelaufen. Zumindest war das bei meinen letzten Fahrzeugen so.

Ich habe dazu auch schon ein paar Beiträge bei Camaro5 gelesen, da ist die Rede vom Einfahren laut Bedienungsanleitung und Ölwechsel nach 500 Meilen (oder 1000?)
Also wenn es in der Bedienungsanleitung steht werde ich es sicher auch so machen. Es geht dabei sowieso nur darum auf den ersten Kilometern den Motor etwas zu schonen, nicht zu hoch zu drehen.
Und damit dies schnell erledigt ist, muss man einfach gleich nach der Auslieferung viel fahren!


2SS/RS - L99 - Cyber Gray Metallic


zuletzt bearbeitet 16.07.2009 09:35 | nach oben springen

#3

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 16.07.2009 16:07
von Blacky • Co-Admin | 8.686 Beiträge

Zitat von MAS

Und damit dies schnell erledigt ist, muss man einfach gleich nach der Auslieferung viel fahren!



na das dürfet e ja wohl das kleinste problem sein
ist nur blöd wenn wir die Wagen erst kurz vor dem Winter bekommen. dann müssen wir den nächtes ja immer noch einfahren zum Saisonbegin



nach oben springen

#4

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 17.07.2009 15:16
von Tombstone174 • Forengott | 1.856 Beiträge

Steht bei meinem Coupe auch drin, ersten 2000km nicht schneller als 130 und nicht höher als 4000 drehen lassen.


Ford Mustang Boss 302 - Rot/schwarz - Mods ...... wofür?^^ Doch ein wenig -> Headders, Metal Kats, Cold Air Intake,offene Kubelwellenentlüftung Tuned by Schropp.
nach oben springen

#5

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 18.07.2009 09:44
von AALHAI • Golf-Schubser | 23 Beiträge

Zitat von MAS
Soweit ich weiß ist das bei europäischen (auch asiatischen?) Autos nicht mehr notwendig - die Motoren sind alle eingelaufen.


Daß halte ich für ein absolutes Gerücht.

Bei jedemNeuwagen ,merkt man wie nach 2-5 Tkm der Spritverbrauch ab und die Drehfreudigkeit zu nimmt.

z.Bsp. mein Crossi hat auf seiner aller ersten Fahrt auf der A7 bei Tempomat 160 noch 15 Liter genommen, da bin ich heute mit Tempomat 210 unterwegs.

Beim Einfahren einfach aufpassen daß man nicht immer im obersten Drehzahlbereich ist und viel schalten (lassen).

Ein Vmax von 130, halte ich für Nonsens, da die Radlager daß wohl abkönnen


Gruß Sven


nach oben springen

#6

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 18.07.2009 10:23
von SwissGTO (gelöscht)
avatar

Hab mich jetzt auch mal mit dem Thema beschäftigt, und bin der Meinung dass "Einfahren" definitiv notwendig ist.
Die Teile (speziell Kolben/Kolbenwand) sind auch nach heutigen Fertigungstoleranzen unterm Mikroskop niemals 100% plan. Das sieht eher so aus wie ein Gebirge.
Duch das einfahren werden die grössten Spitzen durch reibung der Teile abgetragen.
PS: Google "Neuwagen einfahren"


nach oben springen

#7

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 18.07.2009 14:43
von Venom83 • Camaro-Süchtiger | 756 Beiträge

Naja so rein Logisch würde ich sagen es geht halt hauptzechlich die beweglichen teile aufeinander einzulaufen. Da die teile die Frisch aus der Produktion kommen ja noch eine Rauere Oberfläche haben und dadurch das die teile im laufe des Betriebes aneinander reiben verringert sich eben irgend wann de reibungswiderstand was zufolge hat das der Verbrauch etwas nach unten geht und die Leistung zu nimmt. Das hat man aber bei allen neuen teilen ist ja ganz normal. Deswegen is das einfahren auch immer wichtig.


nach oben springen

#8

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 20.07.2009 08:36
von Whitedog (gelöscht)
avatar


ich habe gehört das man beim Einfahren ruhig "Vollgas" geben kann, aber eben darauf achten muss dass die Drehzahl nicht zu hoch wird....soll einen kräftigen bewirken??
(z.B.: Bergstraßen bergauf ruhig vollgas herausbeschleunigen und dann bald schalten wegend der Drehzahl)

Was meint ihr dazu?


nach oben springen

#9

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 20.07.2009 15:31
von SwissGTO (gelöscht)
avatar

Nicht aus zu niedrigen Drehzahlen herausbeschleunigen,das
geht zu sehr auf die Lager.
Und ganz wichtig den Motor speziell am Anfang schön warm fahren. (Oeltemp und nicht Wassertemp)

http://www.oeamtc.at/netautor/pages/ress...dg/1099385.html


nach oben springen

#10

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 20.07.2009 19:44
von AALHAI • Golf-Schubser | 23 Beiträge

Natürlich sollte man auch die oberen Drehzahlen bedienen

Aber nicht von Anfang an Kickdown und oder grosser Last fahren.

Soll heißen, eigentlich so fahren wie wenn man Sprit sparen willund dabei alle Drehzahlbereiche bedienen.

ABER NICHT DEN ROTEN BEREICH.......der kommt später dran

Und wichtig, wie Swiss GTO schon schrieb, die Öltemperatur. Als Faustregel gilt, schauen wie lange das Wasser brauchte zum warm werden und dann die gleiche Zeit noch mal obendrauf.


Gruß Sven




nach oben springen

#11

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 21.07.2009 11:48
von GTV • Camaro-Infizierter | 304 Beiträge

Habt Ihr schonmal gesehen oder gelesen,wie die Motoren nach der Fertigstellung geprüft werden.?.........aua !!

Aus dem ALFA Romeo Forum weiß ich,daß z.b. die V6 Motoren (alle anderen sicher auch) aufm Prüfstand zeigen müßen,ob sie
überhaubt die angegebene Leistung erbringen,plus minus je nach Fertigungstoleranz und da bleibt kein Auge trocken,entweder Top oder Flopp.

Die potenteren Motoren wurden dann in die GTA Modelle eingebaut und die schwächeren in die Limousinen.

Das wäre für die Hersteller sicher zu Riskant einen ungetesteten Motor einzubauen und den Wagen dann auszuliefern.

Klar, die Motoren wurden also schonmal richtig "getreten",aber die ersten tsd. kilometer würd ich auch Einfahren.


2013 LS3
nach oben springen

#12

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 26.07.2009 05:59
von Die Zielscheibe (gelöscht)
avatar

Der Camaro hat eine Einfahrzeit von 1500 Meilen. Darunter sollte man nicht über 4000 drehen, nicht schneller als 100 Meilen fahren und konstante Geschwindigkeiten (tempomat)vermeiden.
Hab jetz 965 Meilen drauf und mir is der Fuss 2 mal ausgerutscht...das is eht schwer den einzufahren


zuletzt bearbeitet 26.07.2009 06:00 | nach oben springen

#13

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 26.07.2009 09:08
von Blacky • Co-Admin | 8.686 Beiträge

Mal sehen ob ich meinen Camaro noch einfahren muss. durch die fahrten meines Importeurs zum Haven und hier in De noch die Fahrten zum Umrüster TÜV hin und her , werden schon einige km runter sein. Bin gespannt was der Zähler anzeigt wenn ich den Wagen bekomme.



nach oben springen

#14

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 26.07.2009 16:53
von Venom83 • Camaro-Süchtiger | 756 Beiträge

Hmm ok das ist aber auch wohl er nee Allgemeine angabe.


Aber Blacky ich glaub ich könnte da nicht so Cool wie du bleiben wenn ich wüste das vor mir auch noch ein paar andere leute mit meinem Camaro rum fahren!


nach oben springen

#15

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 26.07.2009 18:50
von Blacky • Co-Admin | 8.686 Beiträge

Was bleibt mir denn anders Übrig. Ich hab da leider keine andere Wahl. Aber solange nix passiert ist es mir egal. ich hoffe nur das die keinen Scheiss machen.
Ich weiss das der Importeur den Wagen richtung Hafen gefahren hat, dann ein Angestellter von Ihm dan zum Zoll, was dann noch kommt weis ich nicht der Wagen geht eben zu Kalkhofen und zum TÜV dann kann ich ihn Abhohlen.
Solage ich keine mängel feststellen kann ist alles OK. Aber der Importeur hat mir ja schon im Vorfeld gesagt das er n paar KM runter haben wird.



nach oben springen

#16

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 23.08.2009 02:48
von SwissGTO (gelöscht)
avatar

Ein Camaro5 User hat sein Oel nach 1200 Meilen analysieren lassen.
Bericht war durchaus gut, nur wird dort doch tatsächlich empfohlen das Oel bis 10000Meilen alle 1500 zu wechseln.

http://www.camaro5.com/forums/showthread.php?t=38438


nach oben springen

#17

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 23.08.2009 07:26
von Blacky • Co-Admin | 8.686 Beiträge

dann sollte ich ja langsammal danach schauen lassen.habe gestern meine 2500km geknackt (motor sollte nun eingefahren sein und wenn er Warm ist trete ich ihn auch schon mal Welches Öl würdet Ihr empfehlen für den Ölwecksel also eine bestimmte Marke oder so ???



nach oben springen

#18

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 23.08.2009 19:43
von MAS • Moderator | 3.737 Beiträge

Ich habe das bei Camaro5 auch gelesen. Ganz schön häufig, alle 1500 Meilen Ölwechsel (auf den ersten 10.000 Meilen)...

Wie sieht es denn eigentlich mit den Ölwechselintervallen laut Hersteller aus?
Laut Bedienungsanleitung gibt es eine Anzeige für einen fälligen Ölwechsel. Dort steht aber auch, dass bei unbeabsichtigtem Reset dieser Anzeige spätestens 5000 km nach dem letzten Ölwechsel der nächste erfolgen soll.
5000 km - ganz schön wenig...
Für alle die den Camaro als Wochenend-Cruiser haben ist das sicher kein Problem, viele werden nicht all zu viele Kilometer pro Jahr fahren, und ein Ölwechsel pro Jahr ist ohnehin notwendig (unabhängig von der Kilometerleistung).
Für diejenigen die den Camaro wie auch ich als Alltagsfahrzeug nutzen möchten, ist dass schon heftig. Wenn ich z.B. 20.000 km im Jahr fahre (und die werde ich mindestens fahren), muss ich 4 mal einen Ölwechsel machen.


2SS/RS - L99 - Cyber Gray Metallic


nach oben springen

#19

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 23.08.2009 19:57
von SwissGTO (gelöscht)
avatar

Bei einem modernen Motor ist ein 30000km Intevall normal. Gibt schon einige (glaube VW) mit 50000km Intervall.

Es macht bestimmt Sinn nach den ersten 2000km das Oel zu wechseln, da laut Analyse doch einiges an Metall und anderen Schmierstoffen gefunden wurde.


nach oben springen

#20

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 23.08.2009 20:46
von Blacky • Co-Admin | 8.686 Beiträge

Ja ich werd diese Woche auf jeden Fall auch den Ölwecksel durchführen lassen. Habe ja nun schon 2500km auf der Uhr und wird somit höchste Zeit.
Ich muss jedoch noch mal in der Anleitung lesen was genau nun rein kommt.
Diesen Intervall finde ich schon recht hoch aber ich glaube nicht das ich alle 2000 km einen Ölwecksel mache wie da angegeben. ich denke bei ca 7500 und bei 10000 wird schon reichen. und dann eben je nach Service. So wie ich geksen habe sollte doch auch im Display der Ölwecksel dann angezeigt werden. (also wenn einer Nötig ist)



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erste Eindrücke zum 6th Gen Camaro SS
Erstellt im Forum Allgemeine Übersicht und Infos von customkingz.de
261 25.11.2016 12:14goto
von khh • Zugriffe: 23569
Einfahren...? Hilfe...!!
Erstellt im Forum Allgemeine Übersicht und Infos von therealsolo
14 24.07.2012 08:12goto
von Schwarzberry • Zugriffe: 1495







Die Foren werden vom Betreiber kostenlos bereitgestellt und gewartet. Der Betreiber verfolgt den Zweck, in gemeinnütziger Weise den Erfahrungsaustausch zwischen Camaro Freunden zu fördern. Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind nicht Bestandteil von Chevrolet oder einer Tochtergesellschaft. Markenzeichen, Symbole, sowie Firmennamen sind rechtlich geschützt und werden von uns nur zum Wohle der Rechtsinhaber genutzt. Im Falle von Copyright, Urheber oder Markenrecht Problemen bitten wir Sie, uns umgehend zu informieren. Wir kommen unseren Pflichten nach und werden entsprechendes Material sofort entfernen. Zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten möchten wir sie bitten uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit dem Betreiber von camaro2010.de wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Diese Website kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. Links von dieser Web-Site auf Web-Sites Dritter werden in einem separatem Browser-Fenster geöffnet und nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung gestellt. Camaro2010.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Webseiten und macht sich fremde Webseiten und ihre Inhalte nicht zu eigen. Für die Inhalte fremder Websites ist Camaro2010.de nicht verantwortlich. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.





Besucher
35 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jboehe
Forum Statistiken
Das Forum hat 17528 Themen und 505721 Beiträge.
Besucherrekord: 137 Benutzer (18.05.2016 09:38).