#61

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 12:55
von Roughneck Performance • Händler | 3.100 Beiträge

@ OnkelMatze: Danke für den Übersetzungsaufwand! SO detailliert hab ich das im Netz bisher noch nicht gefunden.

Und genau so wird eigentlich ein Motor eingefahren. Die Geschichte mit "die ersten x-tausend Kilometer nur maximal mit mittlerer Umdrehungszahl fahren" oder ähnliches ist Stand von vor gut und gern 20 Jahren. Mit der Methode geht man absolut auf Nummer sicher. Gleichzeitig ist man damit Haftungsansprüchen aus dem Weg gegangen, da man damals als Kunde sein Auto noch selbst einfahren musste. Heutzutage lassen viele (europäische) Hersteller ihre Motoren schon im Rahmen der Ausgangsprüfung einfahren, wo die Maschine sowieso aufm Prüfstand ist. AFAIK werden dabei bestimmte Lastintervalle unterbrochen mit Abkühlphasen gefahren. Das macht jeder anders. Aber im Großen und Ganzen funzt das wie von Matze beschrieben. Die Methode mit dem Vermeiden bestimmter Hochdrehzahlen wird heute auch noch angewandt. Dies aber nur aus Kostengründen oder bei weniger leistungsfähigen Motoren. Wenn aber Motorleistung im Vordergrund steht wird meistens Matzes Intervall-Methode genutzt.


nach oben springen

#62

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 16:16
von GTV • Camaro-Infizierter | 304 Beiträge

Fahrt mal ein Auto von einem Rentner das zwei ,drei Jahre aufm Buckel hat und nie über 100KmH bewegt wurde,dann merkt man schon,
daß der Motor total zugemottet ist.


2013 LS3
nach oben springen

#63

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 16:25
von Mayday • Moderator | 5.756 Beiträge

Das war früher bei Super verbleit immer schön, wenn die Endrohre nach einer Autobahnfahrt innen hellgrau waren, war der Rotz raus.



nach oben springen

#64

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 18:15
von Tombstone174 • Forengott | 1.856 Beiträge

Hab heute meinen Wagen zur Inspektion gehabt 10000km erster Ölwechsel alles OK!


Ford Mustang Boss 302 - Rot/schwarz - Mods ...... wofür?^^ Doch ein wenig -> Headders, Metal Kats, Cold Air Intake,offene Kubelwellenentlüftung Tuned by Schropp.
nach oben springen

#65

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 16.06.2010 05:14
von SS Power • Camaro-Infizierter | 466 Beiträge

Laut Chevrolet Händler muss der V8 NICHT eingefahren werden! Zitat "Diese Motoren sind fertig um damit Rennen zu fahren" Des weiteren hat der V8 6.2 Liter Hubraum und ist weder mit ein Turbo noch Kompressor bestückt und durch den Hubraum dreht er eh nicht höher wie ca. 5800. Das Einfahren dürfte somit erledigt sein. Des weiteren ist der erste Ölwechsel erst nach einem Jahr oder 10 000KM fällig. Andere Autos haben ein spezielles Öl drin um den Wagen damit einzufahren. Das Öl muss nach ein paar Monaten oder ein paar Tausend KM dann auch raus und durch ein anderes ersetzt werden. Ich hab vom ersten Tag an somit gleich richtig Stoff gegeben. Die ersten paar Wochen hat das Auto nach dem abstellen nur einen etwas verbrannten Geruch verursacht aber das wars schon. Meinen Jeep GC SRT-8 hingegen musste ich 1 500 KM einfahren. Ich hab ihn jetzt ca. 8 Monate und muss bereits Öl wechseln lassen und das nach nur 4 000 KM.


GM Blade Spoiler

DiabloSport Trinity + Custom Tune

SLP Headers with X-pipe + SLP Muffler delete Kit + SLP Loudmouth I (No Mufflers)

"To loud for you!"


nach oben springen

#66

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 16.06.2010 11:13
von cool.c • Camaro-Infizierter | 349 Beiträge

Diesen verbrannte Geruch haben sehr viele Besitzer erlebt, ausführliche Recherchen im camaro5 Forum haben folgendes ergeben:

Als Ursache wurden immer Barcodeaufkleber am Auspufftrakt und in Motornähe angeführt die erstmall abbrennen sowie die Kupplung. Angeblich gibt es hier irgendwo einen Lüftungsschlitz der in diesr Form nicht so ganz üblich sei und durch den man den anfänglichen starken Abrieb auch aussen sehr warhnehmen kann. Bei manchen ist der Geruch nach wenigen hundert km weg gewesen, bei manchen erst nach ein paar Tausend km. Bei mir selbst hat es fast 4000 km gedauert bis ich auch nach kräftigen Spurts keinen Geruch mehr feststellen konnte.


______________________________________________________________________
2SS / RS / manual / modifizierter ESD / Solo HighFlow Cats / Volant CAI / K&W 1 Fahrwerk / Noweeds Racing Cutouts


nach oben springen

#67

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 16.06.2010 21:39
von SS Power • Camaro-Infizierter | 466 Beiträge

Top, dies bestätigt ja das nichtsmehr eingefahren werden muss. Mann kann gleich mit Vollgas nach Hause donnern!


GM Blade Spoiler

DiabloSport Trinity + Custom Tune

SLP Headers with X-pipe + SLP Muffler delete Kit + SLP Loudmouth I (No Mufflers)

"To loud for you!"


nach oben springen

#68

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 07.07.2011 22:09
von hansenrums • Camaro-Süchtiger | 549 Beiträge

nachdem ich jetzt so lange nach dem richtigen Thread gesucht habe,nehme ich jetzt diesen hier.

Weiß einer wie viel mililiter oder liter zwischen min und max des Motoröls beim V6 sind.


Camaro 2010 Silver Ice Metallic 1 LT,LED Rücklichter,Transformer Package,Getönte Scheiben,Loud Mouth I ,20 Zoll Räder,Spurplatten hinten 25 mm,vorne 20 mm Door Kick Plates,AAC Scanner,Silber/Orange farbendes Leder im Innenraum,Transformers Einstiegleisten Blau,MetraKit mit Clarion
nach oben springen

#69

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 07.07.2011 22:26
von Daniel5541 • Bestandteil des Inventars | 5.347 Beiträge

Zitat von hansenrums
nachdem ich jetzt so lange nach dem richtigen Thread gesucht habe,nehme ich jetzt diesen hier.

Weiß einer wie viel mililiter oder liter zwischen min und max des Motoröls beim V6 sind.



Zieh den Ölmessstab raus und wenn der Ölstand zwischen unterem und oberen Strich ist, ist alles ok. Da brauchst Du keine Volumenangaben.
Auto sollte einigermassen waagerecht stehen.
Wenn dann fehlt max. 0,25-0,5l zwischen den Intervallen.
Nicht verrückt machen.
Das ist normaler Schwund und man muus da nicht zwischendurch was reinkippen.
Meistens wird immer zu viel nachgekippt und das ist schädlicher als wenn man im Toleranzbereich bleibt.


2LT,JBA-Shorty,High Flow,TC Concepts Exhaust,K&N,LED,Brembo,H&R Tief/AAC Sidemarker,LSR Swaybar,BCD-Diffusor,22 Zoll Keskin,StreetScene Frontlip,Joemann's Bi-Xenon,KRAFTWERK-Motor+Getr.-Tuning,Drossel geportet, V-Max open,Aktiv-Sub,Plasma-Fog,Solo Wing, ZL1 Hood,
nach oben springen

#70

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 07.07.2011 23:55
von Fireblade • Golf-Schubser | 112 Beiträge

ich glaube dass einfahren ist nur eine versicherungssache, wenn ich ein neuen wagen kriege gebe ich volle Pulle, aber nie mit dem Schalter abbremsen bis der so 4000km drauf hat.


Camaro ist schon auch ein cooler wagen


nach oben springen

#71

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 27.07.2011 18:50
von Pickebuh • Golf-Schubser | 36 Beiträge

Das die heutigen Motoren nicht eingefahren werden müssen halte ich für ein Gerücht.
Jeder Motorbauer empfehlt eine Motoreinlaufprozedur nur die Händler eben nicht.
Warum wohl ?

Es würde sich einfach nicht so gut machen, wenn der Kunde fragt, ob der Jahreswagen, Vorführwagen oder Leasingrückläufer auch gut eingefahren worden ist und der Händler sagt, "Weiß ich nicht".

Da gibt man lieber zur Antwort, das man Heute ja keine Motoren mehr einfahren muss und es absolut nichts ausmacht, wie ein Motor eingefahren worden ist. Das beruhigt den Käufer und macht den Leasingtreter gleich viel wertvoller.

Was danach ist, kann doch dem Händler am vorbeigehen ob der Wagen nun mehr Öl braucht oder eben nicht so gut im Futter steht wie er eigentlich könnte.
Und genau darum sind solche Aussagen zur Verkaufssteigerung nur von Händler zu hören aber niemals von Fachleuten.

Fakt ist doch, dass selbst Heute kein Teil wirklich ohne Toleranz gebaut werden kann. So etwas wird es auch nie geben, da es immer Toleranzen geben wird und die ist in einer Hochproduktion nicht von schlechten Eltern.
Stichwort Kolbenringe und Zylinderwand.

Sowohl die Zylinderwand als auch die Kolbenringe sind nicht plan.
Sie gleichen einem Gebirge und müssen sich aneinander angleichen bzw. Anschleifen.
Passiert das mit zu viel Gewalt, reist man kleine Brocken heraus wodurch kleine Krater entstehen, die eben für Undichtigkeiten sorgen. Die Folge ist, dass man deutlich mehr Öl braucht und die Kompression darunter leidet, sprich weniger Leistung durch Drehmomentverlußt.

Das Selbe gilt auch für die Lager ect.
Gibt man den Teile genügend Zeit sich optimal anzupassen gibt es auch das perfekte Ergebnis.

Auch die Werbevideos von Motorenwerken sind natürlich auf höchste Sorgfalt ausgelegt und selbstverständlich wird jedes Teil akribisch Vermessen und persönlich überwacht und zur Qualitätskontrolle mit umfangreichen Tests herangezogen.
Was man aber eben dabei nie erfährt, ist, wie schaffen es eigentlich die Motorhallen alle Motoren auf ihre Funktion hin zu Prüfen und sogar einzufahren ?
Bedenkt man wie viel Fahrzeuge Tag täglich gebaut werden allein hier in Deutschland müsste täglich rund 100.000 Motoren überprüft und eingefahren werden, was ja bekanntlich 20-30 Minuten dauern soll (Vollgasfest) und so....
Das würde wohl hunderte wenn nicht sogar tausende von Motorprüfständen erfordern die die Beschallung eines Flughafens in den Schatten stellen.

Absoluter Nonsens !

Das was wirklich gemacht wird, sind stichpunktartige Qualitätskontrollen. Mehr nicht.
Also das Argument, das ja jeder Motor von Werk aus schon eingefahren worden ist zählt dann wohl auch nicht mehr.
Ich jedenfalls werde meinen 40-50 TEuro Wagen bestimmt nicht wegen Bequemlichkeit verheizen.

Also schön sauber Einfahren ist die Devise.


Auch der Ölwechsel nach 1000-2000 KM sollte man ernst nehmen.
Wie gesagt, die Teile passen sich bzw. schleifen sich aneinander an. Dabei verlieren sie logischerweise etwas an Material, was ja dann im Ölkreislauf zu finden ist. Das ist schlecht für den Ölfluss und muss so schnell wie möglich heraus.
Wer da die 200 Euro sparen will, der spart am falschen Ende.


Der Tag wird kommen, wo auch ich mich den Fesseln der deutschen Elitepremiumherstellern entledige und einen echten Sportwagen, zum fairen Preis, mein Eigen nennen werde.


zuletzt bearbeitet 27.07.2011 19:04 | nach oben springen

#72

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 27.07.2011 19:06
von OnkelMatze • Organisator | 8.019 Beiträge

Zitat
Also schön sauber Einfahren ist die Devise.


völlig richtig!!
die Frage ist ja meist das wie....
mein Motto ist ja bekannt: ordentlich Zunder!
detaillierte Prozedur weiter oben irgendwo nachzulesen


You can hear my car a block away....people move out of the way....fast!
www.onkelmatze.de // www.facebook.com/matthias.berndt.16
nach oben springen

#73

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 27.07.2011 20:07
von brauni89 • Senior Member | 6.048 Beiträge

Also irgendwie hat doch jeder seinen Motor auf eigene Art und Weise eingefahren. Der eine sanft dedr andere volles Rohr.
Motorschäden......, bis jetzt hat noch niemand einen gemeldet. Und Kilometerleistung ist auch bei einigen schon recht hoch. Ich hatte bis jetzt 5 neuwagen aus München und Stuttgart. Mit allen Wagen ordentlich Gas gegeben ohne irgendwelche Langzeitschäden an der Mechanik.
Solange ich nicht permanent im roten Bereich unterwegs bin und die Karre im kalten zustand nicht zu Tode trete passiert mal gar nichts.
Auch die Motorenspezialisten haben sehr differente Meinungen.
Mit ein klein wenig Einsatz von Hirn sollte wohl jeder in der Lage sein seiner Möhre das Laufen beizubringen.



nach oben springen

#74

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 27.10.2011 15:40
von Adler • Camaro-Süchtiger | 830 Beiträge

Der Thread ist zwar schon etwas älter aber ich will auch mal meinen Senf dazu geben.

Bei meinem Crysler 300C SRT-8 habe ich es damals so gemacht:

Die ersten 500km nicht über 3.000 Touren
Bis 2000km nicht über 4.000 Touren.
Nach 2000km einen Ölwechsel.
Das war's.

Die Kiste lief wie Sau! 0-100km/h in 4.97s (Werksangabe: 5,3s)
Der Käufer, der meinen Wagen vor 1,5 Jahren gekauft hat, hat mir auch bestätigt, dass er sehr gut geht.

Nur weiss ich leider überhaupt nicht, ob das irgendwas mit dem Einfahren zu tun hat oder ob er einfach nur so gut im Futter stand

Das Einzige, was ich defintiv weiss: das Einfahren hat dem Wagen nicht geschadet

Und deshalb werde ich bei meinem Camaro auch so vorgehen.


-------------------------------------------------------
Tesla Model S seit März 2014, Camaro SS bis Oktober 2013
nach oben springen

#75

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 27.10.2011 15:48
von Xander • Camaro-Süchtiger | 824 Beiträge

Zitat von Yellow68
Der Thread ist zwar schon etwas älter aber ich will auch mal meinen Senf dazu geben.

Bei meinem Crysler 300C SRT-8 habe ich es damals so gemacht:

Die ersten 500km nicht über 3.000 Touren
Bis 2000km nicht über 4.000 Touren.
Nach 2000km einen Ölwechsel.
Das war's.

Die Kiste lief wie Sau! 0-100km/h in 4.97s (Werksangabe: 5,3s)
Der Käufer, der meinen Wagen vor 1,5 Jahren gekauft hat, hat mir auch bestätigt, dass er sehr gut geht.

Nur weiss ich leider überhaupt nicht, ob das irgendwas mit dem Einfahren zu tun hat oder ob er einfach nur so gut im Futter stand

Das Einzige, was ich defintiv weiss: das Einfahren hat dem Wagen nicht geschadet

Und deshalb werde ich bei meinem Camaro auch so vorgehen.





So in etwa plane Ich meine Einfahrtour auch.
Nur das Ich 500km-3000, ab 500-1000km-bis4000 und ab 1000-1500km-immer mal wieder kurz über 4000touren
Und dann bei 2000km ein Ölwechsel.


NEW: Camaro 2010 black !!!
EX: Dodge Challenger SRT8 392CUI 477PS Black with White Stripes - Lets Rock´n Roll Baby !!!
EX: EU Camaro 45th LS3 Coupé, Hohlraumversieglung, Domstrebe. KW V1, 4x 20mm Spurplatten, Heckscheiben Tönung, Full dipped !!!
-> www.anxa.de Photography <-
nach oben springen

#76

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 27.10.2011 16:01
von mychevy2012 • VIP | 3.037 Beiträge

Das wär jetzt eigentlich meine Thema um lange auszuholen, das ich "Einlaufprozesse" dieser Art als Diplomarbeit hatte. Keine Angst, mach ich aber nicht.

Nun, man kann generell sagen, dass sich ein "sinnvolless" Einfahren, d.h. langsames steigern der Belastung AUF JEDEN FALL positiv auf die Lebensdauer eines Motors und v.a. eines Getriebes auswirkt. Ein Zahnrad erfährt erst nach einer Zeit die volle Oberflächegüte und damit die benötigte Widerstandsfähigkeit.

Oftmals gibt es bei leistungsstarken Fahrzeugen Empfehlungen in der Bedienungsanleitung. Diese Ratschläge sind grundsätzlich nicht falsch und ich würde es selber auch so machen.

Natürlich gibt es immer Leute, die behaupten: "Feuer frei ab dem ersten Tag macht gar nix... bla bla". Natürlich darf jeder mit seinem Eigentum so umgehen wie er will. Wenn jemand ein Fz. nur 1 Jahr fährt, mag ihm das in der Tat schnuppe sein. Wenn du deinem Auto aber was Gutes tun willst, dann fahre es ein wenig ein.


Now: 2016 EU-Coupé Gen. 6 V8
Past: 2012 EU-Coupé, LS3 & 2014 EU-Coupé, L99
nach oben springen

#77

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 08.11.2011 10:32
von cylo (gelöscht)
avatar

Hier ein recht neuer Artikel zum Thema Einfahren: http://www.heise.de/tr/artikel/Wie-geschmiert-1369325.html


nach oben springen

#78

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 08.11.2011 10:41
von Adler • Camaro-Süchtiger | 830 Beiträge

Zitat von cylo
Hier ein recht neuer Artikel zum Thema Einfahren: http://www.heise.de/tr/artikel/Wie-geschmiert-1369325.html


Sehr interessant! Aber auch völlig konträr!
Ich bin nun vollends verwirrt und weiss nicht mehr wie ich meinen neuen Wagen ab Februar einfahren soll


-------------------------------------------------------
Tesla Model S seit März 2014, Camaro SS bis Oktober 2013
nach oben springen

#79

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 08.11.2011 10:47
von OnkelMatze • Organisator | 8.019 Beiträge

warum konträr?

der Motor soll belastet werden, siehe dazu meinen Post #53


You can hear my car a block away....people move out of the way....fast!
www.onkelmatze.de // www.facebook.com/matthias.berndt.16
nach oben springen

#80

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 08.11.2011 10:55
von mychevy2012 • VIP | 3.037 Beiträge

Zitat von Yellow68

Zitat von cylo
Hier ein recht neuer Artikel zum Thema Einfahren: http://www.heise.de/tr/artikel/Wie-geschmiert-1369325.html


Sehr interessant! Aber auch völlig konträr!
Ich bin nun vollends verwirrt und weiss nicht mehr wie ich meinen neuen Wagen ab Februar einfahren soll




Nun, es gibt immer neue Erkenntnisse auf dem Gebiet. Meine Diplomarbeit ist auch schon 14 Jahre her und das ist natürlich eine lange Zeit. "Einfahren" ist - wissenschaftlich betrachtet - ein sehr komplexer Vorgang und man kann KEINE generellen Vorschriften machen, die für ALLE Motoren gelten. Ein 2 L Turbo ist sicher ganz anders zu betrachten, als ein V8. Ich persönlich denke, dass der Camaro V8 nicht ganz so empfindlich reagiert. Unter dem Begriff "schonendes Einfahren" versteh ich auch ganz bestimmt nicht, dass man die ganze Zeit mit max. 2000 Umdrehungen fährt. Das genau soll man NICHT tun. Man soll ganz bewusst den Motor mit verschiedenen Drehzahlen belasten, aber nicht nach dem Motto: "Volles Rohr, egal ob das Öl kalt oder warm ist". Wer die ganze Zeit am Bergrenzer hängt, macht seinen Motor irgendwann kaputt. Es ist z.B. auch eine ganz andere Belastung für das Gesamtpaket, wenn man einen Berg hoch beschleunigt. Hier wirken noch einmal ganz andere Kräfte.
Mein persönlicher Rat: Mach dir keine zu großen Gedanken. Lasse dem Motor einfach ein paar Minuten, um warm zu werden und fahre dann so wie du es möchtest. Wenn du kein notorischer "Heizer" bist, dann machst du alles richtig!


Now: 2016 EU-Coupé Gen. 6 V8
Past: 2012 EU-Coupé, LS3 & 2014 EU-Coupé, L99
zuletzt bearbeitet 08.11.2011 10:59 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erste Eindrücke zum 6th Gen Camaro SS
Erstellt im Forum Allgemeine Übersicht und Infos von customkingz.de
261 25.11.2016 12:14goto
von khh • Zugriffe: 23497
Einfahren...? Hilfe...!!
Erstellt im Forum Allgemeine Übersicht und Infos von therealsolo
14 24.07.2012 08:12goto
von Schwarzberry • Zugriffe: 1495







Die Foren werden vom Betreiber kostenlos bereitgestellt und gewartet. Der Betreiber verfolgt den Zweck, in gemeinnütziger Weise den Erfahrungsaustausch zwischen Camaro Freunden zu fördern. Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind nicht Bestandteil von Chevrolet oder einer Tochtergesellschaft. Markenzeichen, Symbole, sowie Firmennamen sind rechtlich geschützt und werden von uns nur zum Wohle der Rechtsinhaber genutzt. Im Falle von Copyright, Urheber oder Markenrecht Problemen bitten wir Sie, uns umgehend zu informieren. Wir kommen unseren Pflichten nach und werden entsprechendes Material sofort entfernen. Zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten möchten wir sie bitten uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit dem Betreiber von camaro2010.de wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Diese Website kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. Links von dieser Web-Site auf Web-Sites Dritter werden in einem separatem Browser-Fenster geöffnet und nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung gestellt. Camaro2010.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Webseiten und macht sich fremde Webseiten und ihre Inhalte nicht zu eigen. Für die Inhalte fremder Websites ist Camaro2010.de nicht verantwortlich. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.





Besucher
6 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: mugglmenzel
Forum Statistiken
Das Forum hat 17508 Themen und 505396 Beiträge.
Besucherrekord: 137 Benutzer (18.05.2016 09:38).