#41

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 20.01.2010 12:26
von esso • Golf-Schubser | 131 Beiträge

Es paasen bei nem V6 so knapp 6 Liter rein, bei nem V8 wird wohl ein guter Liter mehr sein


Camaro 3.6 V6 2LT RS, Parksensoren hinten, Chromtankdeckel, Chromdoorsills, Chromauspuffblenden, getönte Scheiben, 25mm Spurplatten vo+hi, Doorkickplates


nach oben springen

#42

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 18.05.2010 22:09
von Mayday • Moderator | 5.756 Beiträge

Also GM 5W30 rein :

http://cgi.ebay.de/Original-GM-Genuine-M...=item2a04e068e1



nach oben springen

#43

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 18.05.2010 22:47
von OnkelMatze • Organisator | 8.019 Beiträge

das gleiche Öl hab ich hier auch schon stehen

bzgl. Ölwechsel hab ich da eine etwas andere Meinung, hab ich im C5-Forum intensiv belesen und das dort Geäußerte ist für mich einleuchtend für Einfahren (break-in nach Darins Anleitung) und Ölwechsel (nach 500 Meilen)


You can hear my car a block away....people move out of the way....fast!
www.onkelmatze.de // www.facebook.com/matthias.berndt.16
nach oben springen

#44

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 19.05.2010 06:57
von Mayday • Moderator | 5.756 Beiträge

Wo liegt denn der Unterschied zu dem "dexos 2 Öl" ?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...e=STRK:MEWAX:IT



nach oben springen

#45

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 19.05.2010 07:45
von swisscheese • Forengott | 1.187 Beiträge

Zitat von OnkelMatze
das gleiche Öl hab ich hier auch schon stehen

bzgl. Ölwechsel hab ich da eine etwas andere Meinung, hab ich im C5-Forum intensiv belesen und das dort Geäußerte ist für mich einleuchtend für Einfahren (break-in nach Darins Anleitung) und Ölwechsel (nach 500 Meilen)



hmm, war auch etwas unschlüssig und wollte bei 3000km mal vorsichtshalber wechseln. Die Zeit hats aber gerade nicht zugelassen und nun bin ich schon bei über 5000...


--------------------------------------------------------------------
nach oben springen

#46

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 19.05.2010 07:56
von MAS • Moderator | 3.737 Beiträge

Ich werde das Öl erst wechseln wenn die Öl-Lebensdaueranzeige gegen 0 % geht oder 15.000 km erreicht sind - was auch immer zuerst eintritt...


2SS/RS - L99 - Cyber Gray Metallic


nach oben springen

#47

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 19.05.2010 08:29
von Black E-Force • Forengott | 1.996 Beiträge

Ich habe bei 5000km gewechselt, war ziemlich dunkel das Öl.
Die in der Werstatt (rückl cars) sagten das wären sehr vernünftig und ganz ehrlich 175 € ist mir das Wert.
Es wurden dann 8l Öl aufgefüllt, mit Ölfilter. Ich habe auch die Öl- Lebensdaueranzeige nicht zurücksetzen lassen,
werde also nach ca 10000 km nochmal wechsel und dann in den normalen Wechselintervall gehen.


Powered by US Car Girbinger
nach oben springen

#48

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 19.05.2010 10:19
von Mayday • Moderator | 5.756 Beiträge

Zitat
war ziemlich dunkel das Öl.



Das ist normal, das ist spätestens nach 1000 KM dunkel.



nach oben springen

#49

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 19.05.2010 12:41
von Black E-Force • Forengott | 1.996 Beiträge

Also dunkel und dunkel ist dann doch irgendwo ein Unterschied und glaube mir ich habe doch einige Erfahrung mit Öl und dunklem Öl.
Klar ist das Öl im laufe der Zeit dunkler wird aber nicht so und nicht nach 5000 km, da war schon einiges an Abrieb bei, klar bei den Flächen die aneinander reiben.


Powered by US Car Girbinger
nach oben springen

#50

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 19.05.2010 14:43
von Freddy • Co-Admin | 12.152 Beiträge

Ich habe nun ca. 10000 km runter und hab am Bodensee nochmal nachgeschaut, da war das Öl Honig braun.
Ölanzeige sagt momentan noch 40% an.


nach oben springen

#51

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 19.05.2010 14:56
von Roughneck Performance • Händler | 3.100 Beiträge

Da muss ich unserem Agenten Recht geben.
Bedenkt auch, dass das Öl das Blut Eures Motors ist und das die Schmierwirkung mit zunehmendem Fremdkörpergehalt natürlich nachlässt. Also lieber auf Nummer sicher gehen und präventiv Öl wechseln als bis auf den letzten Drücker warten. Auch reden wir hier von einem Hochleistungsaggregat, egal ob V6 oder V8. Spart da lieber an was anderem als am Öl(wechsel).

Stichwort Ölwechselanzeige: Das ist der gleiche Krempel wie früher die Ölleuchte. Ein Sensor misst die Fremdkörpermenge im Öl und schlägt irgendwann Alarm. Fertig. Heute ist das halt nur digital und es werden auch die Zwischenschritte angezeigt. Ist die Anzeige auf Null, dann ist halt höchste Eisenbahn für einen Wechsel, wie früher auch. Nur hat man früher nicht sein Auto getreten bis die Ölleuchte anging.

Bedenkt auch das sich der Ölwechselintervall verändert abhängig vom genutzten Öl und egal was die Anzeige sagt. Die mist ja nur den Fremdstoffghehalt. Man möge mich da gern berichtigen. Zum groben Verständnis: Die heutigen Motoröle sind Mehrbereichsöle. Heißt auf Hochdeutsch, das quasi zwei verschiedene Öle für den jeweiligen Temparaturbereich (Niedrigtemperatur und Hochtemperatur) zusammengemischt werden, Additive für gewünschte, weitere Eigenschafte und damit die Öle sich vertragen dazu etc. Die Öle werden also zur Zusammenarbeit "gezwungen". Anderes Öl = andere Eigenschaften, auch innerhalb der gleichen Spezifikation. Deswegen soll man verschiedene Motoröle auch nicht mixen. Jetzt kommts: Je hochwertiger/komplexer das Motoröl, desto schneller "zerfällt" das Öl immer mehr und verliert seine gewünschten Eigenschaften. Das alles merkt die olle Anzeige nicht und die Plürre hat evtl. schon ihre Wirkung verloren. Der Motorverschleiß schnellt also in die Höhe und die Anzeige sagt, das man noch locker paar 1000km fahren kann. Theoretisch zumindest!

Man kann sich das meist schlecht vorstellen, WAS da so an Kräften wirken im Motor. Dazu mal eine schönes Beispiel vom Motor der neuen BMW S1000 RR

Ungefähr zur Hälfte des Videos wäre der Camaro bei Höchstdrehzahl. Nun einfach nochmal über das Thema Motoröl nachdenken. Wenn wer eingeschlafen sein sollte, sorry!

Edit: Honigbraun ist voll OK. Aber bei pechschwarz sollte man langsam ins Grübeln kommen. Wie schnell das Öl so aussieht hängt natürlich stark von der eigenen Fahrweise ab.


zuletzt bearbeitet 19.05.2010 14:58 | nach oben springen

#52

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 07:09
von GTV • Camaro-Infizierter | 304 Beiträge

Hab den Bericht im C5 Forum von Darin Morgan gelesen,von dem auch schon OnkelMatze berichtet hat.

@OnkelMatze,könntest da mal etwas näher drauf eingehen,wie Du da vorgegangen bist ?,würd mich Interessieren .


2013 LS3
nach oben springen

#53

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 07:26
von OnkelMatze • Organisator | 8.019 Beiträge

klar kein Thema;

die Kurzfassung in ein paar Sätzen:
es geht darum, den Motor zu belasten, damit die Kolbenringe sich optimal an die Lauffläche anpassen;
das geschieht nicht primär durch hohe Drehzahl, sondern durch Last auf dem Motor
Darin Morgan hat das folgendermaßen beschrieben wie man vorgehen sollte:
kräftige Beschleunigung in den jeweiligen Gängen, je nach Vehrkehrssituation, dann den Motor entlasten (Leerlauf, nicht mit dem Motor bremsen!)
Wagen zurück auf langsame Geschwindigkeit, entweder bremsen oder ausrollen lassen, verkehrsabhängig
das gleiche von vorne, so 8-10 runs
danach Motor abkühlen lassen, 2-3 Stunden oder mehr (wichtig, damit Temperaturunterschiede im Motor entstehen)
gleiches Programm wie oben beschrieben und auch mal über Nacht abkühlen lassen
das Ganze so innerhalb der ersten 500 Meilen

ich selbst hab das wie folgt gemacht:
- Motor warmgefahren (Motoröl-Temperatur 200°F)
- auf die BAB, Beschleunigung im 2. Gang anfangs bis 4000 rpm, später bis 5000 rpm
- gleiches im 3. Gang , danach Kupplung getreten und Wagen ausrollen lassen (war wenig Verkehr) // WICHTIG: nicht mit Motor bremsen!!
- runtergebremst auf 40 km/h und gleiches Spiel wie zuvor
- BAB verlassen, umgedreht, und das gleiche in die andere Richtung
- bei mir ist ein Parkplatz an der BAB, das bietet sich auch an, um wieder schön beschleunigen zu können beim rauffahren auf die BAB
- 6-8 runs gemacht, danach Abkühlphase
- abends vorm zubettgehen nochmal so eine Runde
- morgens um 6 aufgestanden, auf die Bahn (war schön leer) und selbes Spiel
- abends nochmal dasselbe

anfangs war die Beschleunigung nicht so prall, nach drei Zyklen hab ich eine merkliche Verbesserung festgestellt
ich hab ja nen Schalter, beim Automatik kann man auf N stellen wenn man die Geschwindigkeit erreicht hat, und dann ausrollen lassen bzw. abbremsen

ich weiß, nicht jeder hält davon was; (neue Motoren braucht man nicht einfahren, Einfahren so wie im Handbuch beschrieben, usw.)
mich haben die Beiträge über das Thema im C5 überzeugt, daher hab ich diese Methode gewählt, und meine Karre rennt wie die Sau ;-)


You can hear my car a block away....people move out of the way....fast!
www.onkelmatze.de // www.facebook.com/matthias.berndt.16
zuletzt bearbeitet 31.05.2010 07:28 | nach oben springen

#54

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 07:37
von GTV • Camaro-Infizierter | 304 Beiträge

Danke Dir

Das beschriebene klingt für mich Plausibel,hab im C5 nur nicht alles verstanden (schäm).
Sollte ich meinen nächstes Jahr in Bremerhaven abholen,hab ich round about 600Km zum runterspulen,da wirds dann
leider nix mit langen abkühlfasen.
Dann wirste auch bald nen Ölwechsel machen,wie von Morgan angegeben.

Zitat von OnkelMatze
klar kein Thema;

die Kurzfassung in ein paar Sätzen:
es geht darum, den Motor zu belasten, damit die Kolbenringe sich optimal an die Lauffläche anpassen;
das geschieht nicht primär durch hohe Drehzahl, sondern durch Last auf dem Motor
Darin Morgan hat das folgendermaßen beschrieben wie man vorgehen sollte:
kräftige Beschleunigung in den jeweiligen Gängen, je nach Vehrkehrssituation, dann den Motor entlasten (Leerlauf, nicht mit dem Motor bremsen!)
Wagen zurück auf langsame Geschwindigkeit, entweder bremsen oder ausrollen lassen, verkehrsabhängig
das gleiche von vorne, so 8-10 runs
danach Motor abkühlen lassen, 2-3 Stunden oder mehr (wichtig, damit Temperaturunterschiede im Motor entstehen)
gleiches Programm wie oben beschrieben und auch mal über Nacht abkühlen lassen
das Ganze so innerhalb der ersten 500 Meilen

ich selbst hab das wie folgt gemacht:
- Motor warmgefahren (Motoröl-Temperatur 200°F)
- auf die BAB, Beschleunigung im 2. Gang anfangs bis 4000 rpm, später bis 5000 rpm
- gleiches im 3. Gang , danach Kupplung getreten und Wagen ausrollen lassen (war wenig Verkehr) // WICHTIG: nicht mit Motor bremsen!!
- runtergebremst auf 40 km/h und gleiches Spiel wie zuvor
- BAB verlassen, umgedreht, und das gleiche in die andere Richtung
- bei mir ist ein Parkplatz an der BAB, das bietet sich auch an, um wieder schön beschleunigen zu können beim rauffahren auf die BAB
- 6-8 runs gemacht, danach Abkühlphase
- abends vorm zubettgehen nochmal so eine Runde
- morgens um 6 aufgestanden, auf die Bahn (war schön leer) und selbes Spiel
- abends nochmal dasselbe

anfangs war die Beschleunigung nicht so prall, nach drei Zyklen hab ich eine merkliche Verbesserung festgestellt
ich hab ja nen Schalter, beim Automatik kann man auf N stellen wenn man die Geschwindigkeit erreicht hat, und dann ausrollen lassen bzw. abbremsen

ich weiß, nicht jeder hält davon was; (neue Motoren braucht man nicht einfahren, Einfahren so wie im Handbuch beschrieben, usw.)
mich haben die Beiträge über das Thema im C5 überzeugt, daher hab ich diese Methode gewählt, und meine Karre rennt wie die Sau ;-)



2013 LS3
nach oben springen

#55

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 07:40
von OnkelMatze • Organisator | 8.019 Beiträge

ich fahre gleich in die Werkstatt, Fahrwerk einstellen, dann lass ich gleich Ölwechsel mitmachen (Filter und Öl hatte ich mir schon besorgt)
als ich meinen Wagen beim Importeur abgeholt hatte, waren es ca. 450km Heimfahrt; ich hab jeden 2. Rastplatz genommen um von da wieder zu beschleunigen auf der BAB


You can hear my car a block away....people move out of the way....fast!
www.onkelmatze.de // www.facebook.com/matthias.berndt.16
nach oben springen

#56

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 07:46
von GTV • Camaro-Infizierter | 304 Beiträge

Nach den positiven Resonanzen im C5 Forum muß was drann sein,werd ich bestimmt auch so handhaben.


2013 LS3
nach oben springen

#57

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 09:25
von Tombstone174 • Forengott | 1.856 Beiträge

Und da kann man die ersten 1000km mal ruhig angehen nur bis ca. 4000 drehen und ganz normal fahren und der Motor läuft sich auch so ein ohne da eine mords Prozedere noch dran zu hängen, sagt dir jeder Motorenbauer. Man soll nur keine höchstleistungen von nen neuen Motor abrufen! Meine Wagen hatte 306PS aufen Prüfstand bevor ich ihn kaufte und die hat er jetzt auch noch! Ich finde man sollte nicht immer alles glauben was man ließt, schon garnicht von den Ami´s die sind wie Leminge wenn einer was sagt und macht, machen alle mit. Die sollten weiter einfach nur geile Autos bauen und das fahren uns überlassen


Ford Mustang Boss 302 - Rot/schwarz - Mods ...... wofür?^^ Doch ein wenig -> Headders, Metal Kats, Cold Air Intake,offene Kubelwellenentlüftung Tuned by Schropp.
nach oben springen

#58

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 09:29
von Mayday • Moderator | 5.756 Beiträge

Meiner hat schon einie Meilen auf dem Tacho, da kann ich mir das wohl sparen, oder ?



nach oben springen

#59

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 09:37
von Devilhonk • Geradeausfahrer | 1.953 Beiträge

Zitat von Tombstone174
Und da kann man die ersten 1000km mal ruhig angehen nur bis ca. 4000 drehen und ganz normal fahren und der Motor läuft sich auch so ein ohne da eine mords Prozedere noch dran zu hängen, sagt dir jeder Motorenbauer. Man soll nur keine höchstleistungen von nen neuen Motor abrufen! Meine Wagen hatte 306PS aufen Prüfstand bevor ich ihn kaufte und die hat er jetzt auch noch! Ich finde man sollte nicht immer alles glauben was man ließt, schon garnicht von den Ami´s die sind wie Leminge wenn einer was sagt und macht, machen alle mit. Die sollten weiter einfach nur geile Autos bauen und das fahren uns überlassen



Das ist auch meine Meinung.


_____________________________________________
2 SS 16V, RS, Automatik, Black, Sunroof, Orange interieur Packet, SLP LMI und K&N Sportluftfilter


nach oben springen

#60

RE: Camaro Einfahren!!??

in Allgemeine Übersicht und Infos 31.05.2010 09:43
von Mayday • Moderator | 5.756 Beiträge

Ich werde meinen etwas ruhiger nach Hause bewegen, alle Gänge fahren und gut.

Ein Freund hat mal ein Vorführwagen gekauft (Nissan 350Z), das Dingen wurde anscheinend nur geballert, aber der
rennt wie sau.

Meinen habe ich damals verhalten eingefahren und meiner ging nicht so ab.

Als ich vor 2 Jahren den Zafira mit 6KM abgeholt habe, ab auf die Bahn und Vollgas.

Er läuft super und verbraucht wenig.



zuletzt bearbeitet 31.05.2010 09:44 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erste Eindrücke zum 6th Gen Camaro SS
Erstellt im Forum Allgemeine Übersicht und Infos von customkingz.de
261 25.11.2016 12:14goto
von khh • Zugriffe: 23466
Einfahren...? Hilfe...!!
Erstellt im Forum Allgemeine Übersicht und Infos von therealsolo
14 24.07.2012 08:12goto
von Schwarzberry • Zugriffe: 1491







Die Foren werden vom Betreiber kostenlos bereitgestellt und gewartet. Der Betreiber verfolgt den Zweck, in gemeinnütziger Weise den Erfahrungsaustausch zwischen Camaro Freunden zu fördern. Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind nicht Bestandteil von Chevrolet oder einer Tochtergesellschaft. Markenzeichen, Symbole, sowie Firmennamen sind rechtlich geschützt und werden von uns nur zum Wohle der Rechtsinhaber genutzt. Im Falle von Copyright, Urheber oder Markenrecht Problemen bitten wir Sie, uns umgehend zu informieren. Wir kommen unseren Pflichten nach und werden entsprechendes Material sofort entfernen. Zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten möchten wir sie bitten uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit dem Betreiber von camaro2010.de wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Diese Website kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. Links von dieser Web-Site auf Web-Sites Dritter werden in einem separatem Browser-Fenster geöffnet und nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung gestellt. Camaro2010.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Webseiten und macht sich fremde Webseiten und ihre Inhalte nicht zu eigen. Für die Inhalte fremder Websites ist Camaro2010.de nicht verantwortlich. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.





Besucher
2 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: asgard
Forum Statistiken
Das Forum hat 17505 Themen und 505344 Beiträge.
Besucherrekord: 137 Benutzer (18.05.2016 09:38).