;
...bis zum Forumstreffen in Hohenroda





#41

Wasserabläufe Cabrio

in Cabrio 08.09.2019 16:27
von Chaparral • Golf-Schubser | 12 Beiträge

Hallo zusammen,

wir sind seit Pfingsten stolze Besitzer eines Gen 5 Cabrios EZ 2013.
Wir waren jetzt ein paar Tage am Gardasee und in der Nacht hat es geschüttet wie aus Eimern.

Ich bin mir ziemlich sicher das es im Auto am morgen nach dem Regen im Innenraum komplett trocken war. Ich habe dann kurz den Parkplatz gewechselt und glaubte etwas "schwappen" zu hören. Hab gedacht es ist vielleicht der Sprit im Tank.

Das Auto stand dann zum beladen mit dem Heck ein bisschen höher (minimal) und mir ist aufgefallen das es auf der Mitte der Fahrertür am Schweller tropft … Tröpfchen für Tröpfchen, habe mir aber weiter nichts dabei gedacht.
Kenne das von unserem Stratus Cabrio, da sind die Abläufe in den Schwellern.

Das Auto stand dann noch einige Stunden und dann ging es auf die Rückreise, Frau wollte noch kurz ein paar Sachen einkaufen und ich habe versucht im Kofferraum Platz für den Raubzug zu schaffen.
Im Fußraum der Rückbank war ja noch Platz...also Beifahrerseite befüllt und dann auf der Fahrerseite erschrocken … Da stand richtig Wasser drin. Also Handtücher aus dem Gepäck geholt und erstmal auf dem LIDL Italia Parkplatz den Fußraum notdürftig trockengelegt... war schon ein bisschen peinlich

Jetzt habe ich mich vorhin auf die Fehlersuche gemacht, auch mit Hilfe der Infos hier aus dem Forum. Leider bringt mich das alles nicht so richtig weiter.

Hier nochmal die Fakten:

- Nässe nur im Fußraum hinter dem Fahrersitz, das restliche Fahrzeug ist trocken (auch der Kofferraum)
- Bei leichterem Regen hatten wir bisher kein Problem

Jetzt zu den Fragen/Thesen:

Der Wassersack hat seine Abläufe ja auf Höhe der kleinen Seitenscheiben. Wenn das Wasser da rausläuft, wie geht es dann weiter?
Die Sichtkontrolle in der Garage anhand der Bulettins usw. lässt nichts auffälliges erkennen.
In dem angehängten Foto sieht man im Kotflügel auf dem Boden ein Loch, ist es so das die Flüssigkeit in den Kotflügel läuft und von dort raus?
Wenn der Wassersack selbst Löcher/Scheuerstellen hat, dann wäre doch z.B. auch der Kofferraum nass, oder liege ich da falsch?

Das Auto hat jetzt 33.000 km auf der Uhr.

Bin ich auf der falschen Spur und es kommt nicht vom Dach?
In den Kotflügeln sehe ich keinerlei Spuren von Wasser/Feuchtigkeit (beidseitig)
Kann es sein das die weiterführenden Wasserabläufe verstopft sind?

Vielen Dank vorab !

Norbert

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

nach oben springen

#42

RE: Wasserabläufe Cabrio

in Cabrio 08.09.2019 17:10
von Chaparral • Golf-Schubser | 12 Beiträge

Ich war jetzt noch mal dran und habe folgendes gefunden (siehe Bilder)
Das kann doch so nicht gewollt sein …

Das Wasser kann an den Röhrchen schon hinter dem Blech herunterlaufen.

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

zuletzt bearbeitet 08.09.2019 18:14 | nach oben springen

#43

RE: Wasserabläufe Cabrio

in Cabrio 08.09.2019 18:41
von derchris • Golf-Schubser | 58 Beiträge

Jepp, ist genau wie damals bei mir in dem Thread den Du gefunden hast. Mach als erstes mal das Verdeck so auf halbauf und guck dann nochmal rein. Teste auch mit den heckfenstern, ich glaube die müssen oben sein.
Mein Gebastel hat jedenfalls geholfen, furztrocken seit dem


nach oben springen

#44

RE: Wasserabläufe Cabrio

in Cabrio 08.09.2019 18:53
von Chaparral • Golf-Schubser | 12 Beiträge

Hallo Chris,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Dann werde ich morgen gleich mal Dichtmaterial besorgen und schauen wie ich das am besten anstelle.
Schon echt ein Witz die Konstruktion...

Wenn das Dach halb offen ist und die Scheiben sind oben dann geht es einigermaßen dort ranzukommen. Meine Handrücken sehen aber schon ganz schön zerfleddert aus


zuletzt bearbeitet 08.09.2019 18:55 | nach oben springen

#45

RE: Wasserabläufe Cabrio

in Cabrio 09.09.2019 13:30
von Amstaff • Camaro-Infizierter | 317 Beiträge

Zur evtl. Überprüfung

Der Gummischlauch, der den Wassersack mit dem Ablaufloch verbindet, könnte herausgesprungen sein. Dann läuft das gesamte Wasser zum Rücksitz anstatt zum Ablaufloch.

Es gibt da zwei, sagen wir mal Konstruktionsfehler.

1. Der Gummischlauch ist mit nichts an der Bohrung befestigt. Es ist nur eine Nut am Gummi, die verhindert, dass der Schlauch durch die Nut wieder in die Bohrung hineinragt, wenn er sich in der Bohrung befindet.

2. Wenn die kleinen Heckscheiben geöffnet sind, schieben Sie den Gummischlauch zurück in das Fahrzeug.

Wenn das Auto und der Gummi neu sind, hält es sich satt fest. Mit der Zeit wird das Gummi jedoch alt und wenn die hinteren Fenster heruntergelassen werden (z.B. durch das öffenen des Verdecks), schieben sich dieser Ablaufschlauch zurück in das Auto. Die Lösung besteht darin, entweder einen Kunststoffring von innen einzufügen und anzuschrauben, damit der Ablaufschlauch von etwas in Position gehalten wird, oder den Gummischlauch zu ersetzen.

Angefügt zwei Bilder:

1. Bild, nur grüner Pfeil, ist die Stelle an der dieser Gummischlauch zu finden ist (allgemeines Bild, um nur zu zeigen, wo zu suchen ist)

2. Bild zeigt den Gummiablassschlauch. Hierfür muss die Plastikabdeckung ab, das weiße Zeug ist Silikonkleber, der wurde bei diesem Bild zusätzlich bereits hinzugefügt und er dient sicherzustellen, dass es bis zu einer dauerhaften Reparatur den Schlauch hält. Der grüne Pfeil zeigt auf den Gummiablassschlauch. Die seitliche hintere Scheibe ist oben im Bild rechts zu sehen. Wenn sich diese Scheiben herunterklappen, bewegen, respektive drücken diese, siehe den orangefarbenen Pfeil den Gummiablassschlauch in das Auto, respektive in das rote Blech.

Wenn das der Fall ist, dann läuft das Wasser dann evtl. was sich gesammelt hat vom Sack in den Rückraum, also zu den Rücksitzen.

Vieleicht ist das die Ursache deines Problems.

Gruss Amstaff


Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen

Camaro ZL1 - 6. Gen. - # 28 of 50 "Fifty Limited" - Hot Red - 93 dB - 323 km/h - KW-Federn - CAI RotFab - 650 hp
V8-Psycho Amstaff: "Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt"

zuletzt bearbeitet 09.09.2019 13:31 | nach oben springen

#46

RE: Wasserabläufe Cabrio

in Cabrio 10.09.2019 08:28
von Chaparral • Golf-Schubser | 12 Beiträge

Hallo Amstaff,

Konstruktionsfehler trifft es sehr gut

Die Gummischläuche sind noch in der Durchführung, allerdings befindet sich der "geschlitzte" Bereich auch schon im Bereich in dem eigentlich kein Wasser ablaufen soll. Ich bekomme den Schlauch auf der Beifahrerseite nur im oberen Bereich in die Nut, unten geht da nichts. Da gab es auf der Beifahrerseite einen Spalt von 5-6mm (siehe Bilder im Beitrag oben), auf der Fahrerseite ist es ein bisschen weniger.

Ist die Abdeckung nur aufgeclipst? Bzw. wie kann ich die zerstörungsfrei entfernen? Wollte nichts kaputt machen und hab lieber meine Hände geopfert

Ich habe gestern, ebenfalls mit Silikonkleber / Dichtmasse versucht die Abflüsse erstens zu fixieren und zweitens die Öffnung im Schlauch zu schließen, damit kein Wasser mehr "hinter" das Blech laufen kann.

Eine weitere Überlegung war auch ein Kunststoffrohr einzusetzen als geschlossen Kanal und dieses am Wassersack zu verkleben/abzudichten.

Ich warte jetzt mal den nächsten Regen ab und werde dann ggf. weiter handeln.

Vielen Dank für Deinen Beitrag.

Gruß
Norbert


nach oben springen

#47

RE: Wasserabläufe Cabrio

in Cabrio 14.09.2019 10:58
von derchris • Golf-Schubser | 58 Beiträge

Ich kann echt nur diesen knetkleber dichtgeraffelgedöns empfehlen. Damit ging es echt ganz gut weil man immer wieder nachformen kann


nach oben springen

#48

RE: wassereinbruch

in Cabrio 02.01.2021 13:47
von carmaro-mk13 • Golf-Schubser | 9 Beiträge

Zitat von Nemo01 im Beitrag #15
Hallöle
So, Werkstatt hat gefunden woran es lag. Es war der Wassersack.Er war total verzogen.Das Wasser staute sich und lief dann über und in den Heckfußraum.Hoffe das bleibt jetzt auch so und hoffe das die Feuchtigkeit nicht noch mehr (noch nicht sichtbaren) Schaden angerichtet hat.

Gruß und frohe Ostern




Hallo und guten Tag,

Habe gerade das selbe Problem...
Darf ich fragen wo du warst und was du bezahlt hast ?

LG Markus


nach oben springen

#49

RE: wassereinbruch

in Cabrio 02.01.2021 14:01
von Daytona • Co-Admin | 17.935 Beiträge
nach oben springen

#50

RE: wassereinbruch

in Cabrio 20.02.2021 22:56
von Ursus111 • Golf-Schubser | 17 Beiträge

Hallo!

Meiner steht auch unter Wasser, hinter dem Fahrersitz, alles Patsch nass.

Ich glaube aber das es durch die Fahrertür reinläuft. Mein Cami steht leicht bergauf.

Erst mal trockenlegen,und dann auf suche gehen.


nach oben springen

#51

RE: wassereinbruch

in Cabrio 22.05.2021 21:05
von Ursus111 • Golf-Schubser | 17 Beiträge

Hallo!

Es war die Folie in der Tür, hatte unten nicht mehr geklebt.

Alles wieder trocken!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Entscheidungshilfen 2013 ZL1 Convertible
Erstellt im Forum ZL1 von Trust_in_Thrust
13 29.05.2017 15:17goto
von mychevy2012 • Zugriffe: 1436





Die Foren werden vom Betreiber kostenlos bereitgestellt und gewartet. Der Betreiber verfolgt den Zweck, in gemeinnütziger Weise den Erfahrungsaustausch zwischen Camaro Freunden zu fördern. Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind nicht Bestandteil von Chevrolet oder einer Tochtergesellschaft. Markenzeichen, Symbole, sowie Firmennamen sind rechtlich geschützt und werden von uns nur zum Wohle der Rechtsinhaber genutzt. Im Falle von Copyright, Urheber oder Markenrecht Problemen bitten wir Sie, uns umgehend zu informieren. Wir kommen unseren Pflichten nach und werden entsprechendes Material sofort entfernen. Zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten möchten wir sie bitten uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit dem Betreiber von camaro2010.de wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Diese Website kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. Links von dieser Web-Site auf Web-Sites Dritter werden in einem separatem Browser-Fenster geöffnet und nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung gestellt. Camaro2010.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Webseiten und macht sich fremde Webseiten und ihre Inhalte nicht zu eigen. Für die Inhalte fremder Websites ist Camaro2010.de nicht verantwortlich. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.





Besucher
13 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 26428 Themen und 679414 Beiträge.
Besucherrekord: 747 Benutzer (15.01.2023 03:00).