#21

RE: Camaro und Rollstuhl .. geht das? :-)

in Allgemeine Übersicht und Infos 07.07.2010 13:10
von swisscheese • Forengott | 1.187 Beiträge

Ist immer eine Ansichtssache.
Ich bin sogar mit dem Interieur meines 3rd Gen zufrieden!

you get what you pay for!


--------------------------------------------------------------------
nach oben springen

#22

RE: Camaro und Rollstuhl .. geht das? :-)

in Allgemeine Übersicht und Infos 07.07.2010 13:28
von Chris322 • Walking Library | 2.436 Beiträge

Hallo Matze239,

wenn du nicht so weit weg wärst, wäre auch eine Probefahrt kein Problem

Der faltbare Rollstuhl, den wir in den Kofferraum getan haben, hatte natürlich die hinteren, großen Räder ab.
Dann geht das schon. Mein Küschall Starrrrahmen geht wegen paar Zentimeter nicht rein.

Verarbeitung des Camaro ist ganz ordentlich. Das Kunststoff im Innenraum bekommt zwar recht leicht Kratzer, aber was solls. Dafür stimmen Performance und Preis.


___________________________________________
2010 2SS/RS L99
IBM (Imperial Blue Metallic)
Leder grau/schwarz
Total verkookst und pedderized
nach oben springen

#23

RE: Camaro und Rollstuhl .. geht das? :-)

in Allgemeine Übersicht und Infos 07.07.2010 14:29
von Luttinger • Administrator | 9.450 Beiträge

Ich denke bei Verarbeitung und Qualitätsanmutung wirst Du im Vergleich zum Porsche erhebliche Rückschritte machen. Beim Fahrspass und bei der Freude am Fahrzeug aber sicher nicht.


nach oben springen

#24

RE: Camaro und Rollstuhl .. geht das? :-)

in Allgemeine Übersicht und Infos 09.07.2015 14:51
von Chris322 • Walking Library | 2.436 Beiträge

Nur um hier mal eine Verlinkung auf aktuelle Ausführungen zum Thema zu haben:
K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL (2)

Ansonsten bitte zum Thema, bzw. dem verlinkten Beitrag hier weitermachen!!!


___________________________________________
2010 2SS/RS L99
IBM (Imperial Blue Metallic)
Leder grau/schwarz
Total verkookst und pedderized
nach oben springen

#25

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 03.07.2015 21:30
von ktownwarrior • Camaro-Süchtiger | 701 Beiträge

Endlich bekam ich Anfang Dezember 2013 den lang ersehnten Anruf von meinem Händler:

Mein Dicker ist da!!!

Da ein Cami ja von Haus aus schon ein richtig schönes Auto ist und eigentlich fast perfekt, habe ich zwar nie gesagt, er bleibt stock...
aber so viel wie jetzt, hatte ich dann eigentlich doch nicht vor zu ändern. Allerdings hatte ich ja im Vorfeld reichlich Zeit - reichlich Zeit,
mehr als genug Zeit...
bis er endlich kam, um mich unter anderem auch hier bei Euch in Sachen Tuning etwas einzulesen und somit waren dann folgende Änderungen schon vorab klar und auch teilweise schon geordert:

- H&RFedern 35mm tiefer
- Sportauspuff von SportauspuffDirekt 114mm Endrohr li/re
- 20mm Spurplatten vo/hi unter die Originalfelgen mit Winterreifen
- ASAWheels AR1 Race 9x20 und 10,5x20 in schwarz mit Originalbereifung, hier war aber die ET noch nicht klar, da diese Felgen noch nie auf einem Cami verbaut wurden

Da ich nun halt leider auch nicht mehr der Jüngste bin und ich mich in meinem Alter ungern noch mit den Försterbrüdern anlegen möchte, sollten natürlich auch alle Umbauten zumindest durch eine Einzelabnahme TÜV-konform sein.

Das wichtigste mußte aber zuerst gemacht werden und zwar der Umbau auf Handbedienung(da Rollifahrer, siehe #1 oder Profil...), damit ich den Dicken überhaupt selbst fahren konnte.
Stellt Euch vor, Euer Traumauto steht direkt vor Euch und Ihr könnt das Ding nicht fahren...ich fühlte mich, als hätte man mir die Beine amputiert – gut, ich mein, es war ja auch fast so, ich hatte die Dinger zwar noch, konnte ja aber trotzdem nichts mehr mit den Gräten anfangen.

Da mein Umbau von der Firma, den ich normalerweise immer in meinen Autos fahre, aber ebenfalls noch nie in einen Cami eingebaut worden war, konnte das nicht mein Chevy-Autohaus machen. Das bedeutete, mein Dicker mußte zugelassen, dann aber erst in die andere Werkstatt überführt werden, das Handgerät mußte angepaßt und danach noch vom dortigen TÜV abgenommen werden. Da sich das alles dann leider durch die Feiertage doch etwas hingezogen hatte, war es mittlerweile Ende Januar 2014.

Eigentlich wollte ich gerne auch alles andere zusammen vom TÜV eintragen lassen. Zum Glück waren mittlerweile auch die Felgen gekommen, allerdings mit der Original-ET, was ja nicht passen konnte. Komischerweise gab es meine schwarze hintere Felge nicht mit der ET, die ich auf dem Dicken brauchte, dieselbe Felge in silber schon...das hieß, ich mußte mir für hinten silberne Felgen holen und die neuen Dinger erst in schwarz lackieren lassen...

Das dauerte mir dann doch alles zu lange, denn ich wollte endlich fahren!!!
Also, Auftrag an mein Autohaus: Tieferlegung, Auspuffanlage, Spurplatten und die Winterreifen auf die Originalfelgen montieren,

ich halte es nicht mehr aus, verdammte Axt, ich will Cami fahrn...

und so sah er dann aus, als ich ihn endlich abholen konnte, nachdem er schon gute 2 Monate hier war...

PS: die Leiste unten am Schweller ist meinem Rollstuhl geschuldet. Da man als Rollifahrer noch so viel aufpassen kann und noch so langsam ans Auto dranfahren kann, wie man will, man kommt spätestens beim Übersetzen auf den Sitz immer wieder mit dem Schweller in Berührung und man hat es ja auch ab und zu mal ein bißchen eiliger. Um deshalb frühen Lackschäden etwas vorzubeugen, habe ich die Leiste dran. Darum sind meine Fahrzeuge schwarz, da fällt die Leiste nicht so auf(beim Familienauto darf die Frau in Sachen Farbe etwas mitreden). Allerdings war auch vorm Unfall bei meinen Autos und Motorrädern die bevorzugte Farbe immer schwarz!


Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum
meinen V8 tausch ich nur noch gegen den 47,6l V12 vom Leo 2
2SSRS Coupe
- ZL1-Lenkrad m.SSEmblem
- Fächerkrümmer/Domstrebe
- H&RFedern 35mm/ACSLippe
- ASAWheels AR1 9x20/10,5x20
- Sportauspuff 114mm Endrohr li/re...
zuletzt bearbeitet 03.07.2015 21:48 | nach oben springen

#26

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 04.07.2015 08:30
von Salat • Golf-Schubser | 243 Beiträge

Liest sich wirklich alles sehr schön
PS: Die Leiste wäre mir erst garnicht aufgefallen bzw. sieht es auch so aus als ob es aus optischen Gründen so gewollt ist. Hast du noch mehr von solchen "Schutz" Teilen montiert? Sprich im kompletten Einstieg?


ZL1 Schleicher
zuletzt bearbeitet 04.07.2015 08:32 | nach oben springen

#27

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 05.07.2015 21:05
von ktownwarrior • Camaro-Süchtiger | 701 Beiträge

@Salat
Nein, das ist das einzige, was ich immer an meine Autos mache und Du hast recht, fällt den meisten gar nicht auf, aber einige schauen doch genauer hin, auch hier im Forum bin ich schon darauf angesprochen worden. Ist auch eigentlich eine Eigenkreation von mir und keine große Sache. Es ist nur von einem anderen 3türer die Leiste, die früher bei den meisten PKW in der Mitte der Tür als Schutz vor Parkplatzremplern verbaut war.
Kann Dir auch gar nicht sagen, von welchem Modell diese ist, hat mir der Lagerchef von meinem Autohaus besorgt. Könnte von 'nem älteren Opel sein, da sie auch noch 'ne Opelvertretung haben. Auf jeden Fall war ich echt happy drüber, als ich sie das erste Mal gesehen habe, weil sie eigentlich 'ne ganz schöne Form hat und ziemlich gut paßt, was beim Cami, mit seiner Tür von gut 1,20m gar nicht so einfach war. Vor allem wird es echt immer schwieriger, sowas zu kriegen, da es, wie gesagt, ja schon 'ne Zeit lang her ist, als die Dinger gang und gebe waren. Irgendwann so Anfang der 90iger, haben ja alle angefangen, diese Leisten wegzulassen. Kann mir zwar nicht erklären wieso, denke, daß heutzutage solche Macken nicht seltener geworden sind, eher mehr. Allein schon, weil die PKW immer breiter werden und sich an den Parkflächen so gut wie nichts ändert, wenn überhaupt fast nur bei Neubauten. Außerdem ist der Respekt und die Achtung vor fremdem Eigentum in den letzten Jahren sicher nicht besser geworden. Haben ja hier auch schon genügend mitgemacht...
noch einen schönen Abend
Gruß
Michael


Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum
meinen V8 tausch ich nur noch gegen den 47,6l V12 vom Leo 2
2SSRS Coupe
- ZL1-Lenkrad m.SSEmblem
- Fächerkrümmer/Domstrebe
- H&RFedern 35mm/ACSLippe
- ASAWheels AR1 9x20/10,5x20
- Sportauspuff 114mm Endrohr li/re...
zuletzt bearbeitet 05.07.2015 21:11 | nach oben springen

#28

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 06.07.2015 09:31
von Chris322 • Walking Library | 2.436 Beiträge

An meinem Alltagsgolf habe ich links und rechts am Einstieg eine ca. 1 cm hohe Chromzierleiste befestigt. Funktioniert auch super und passt zum Rest vom Fahrzeug. Nur am Camaro will ich die nicht. Da leg ich mir immer ein Handtüch drüber.
Allerdings hab ich vom Rollstuhleinladen am Türeinstieg schon ein paar unschöne Schrammen Da muss demnächst mal Smartrepair ran und dann kommt da ganz dick Schutzfolie drauf.
Ansonsten: Schöner Bericht, weiter so


___________________________________________
2010 2SS/RS L99
IBM (Imperial Blue Metallic)
Leder grau/schwarz
Total verkookst und pedderized
zuletzt bearbeitet 06.07.2015 09:40 | nach oben springen

#29

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 07.07.2015 14:30
von ktownwarrior • Camaro-Süchtiger | 701 Beiträge

@Chris322
Damit meinst Du aber die Macken auf dem Schweller, wenn Du die Laufräder abgemacht hast und Du den Rahmen auf den Schweller stellst, während Du die Räder einladen willst, oder? Da gibt es schon einiges, was man machen kann, da sind manche schon ziemlich kreativ. Einige tackern an die Innenseite des Schwellers in den Teppich ne Fußmatte und rollen sie dann zwischen Sitz und Schweller zusammen. Beim Einladen klappen sie sie raus, damit sie sich den Schweller nicht verschrammen. Vllt wär das was für Dich, ist fester, als ein Handtuch. Das brauch ich zum Glück nicht, ich hab lange Arme und komm soweit raus, daß ich den Rahmen nicht auf den Schweller stellen muß.
Außerdem will man ja nicht mehr solcher Hilfsmittel, als unbedingt notwendig. Wenn sich jemand für den Wagen interessiert und ihn sich ansieht, fällt ihm ja schon gleich der Drehknopf am Lenkrad und der Umbau auf und er fragt sich was das soll. Aber diese Sachen brauchst Du ja, die stehen ja in den Papieren, auch wenn Du den Drehknopf per Schnellverschluß in einer Sek. abmontiert hast und nur noch der Halter dran ist. Was ich auch manchmal auf der AB mache, wenn man absehen kann, daß man die nächsten paar Kilometer keine größeren Kurven fahren oder einparken muß. Aber normal ist das nur dazu da, daß das Auto auch ein normaler Fußgänger fahren darf, damit er, wenn er mit beiden Händen lenkt, nicht am Knopf hängen bleibt.
Man will ja nicht als rotes Tuch durch die Gegend fahren, daß jeder von weitem schon sieht, da kommt ein Rollifahrer, da halten wir lieber mal etwas Sicherheitsabstand(ähnlich, wie bei einer Fahrschule). Die ganzen Ausweise, die man braucht, leg ich erst rein, wenn ich sie brauche. Den Hinweis in der Fahrertür z.B., wenn Du auf 'nem Rolliparkplatz stehst,(die mittlerweile für den Cami eigentlich schon zu eng sind) und nebendran noch ein normaler Parkplatz ist, daß derjenige, der sich dort hinstellt, bitte eine ganze Türbreite Abstand hält. Damit wir unseren Rolli auseinander bauen und einladen können, müssen wir nun mal die Tür komplett aufmachen und man erinnere sich, die ist beim Cami gute 1,20...
Deshalb habe ich auch schon mal über LSD-Doors nachgedacht; als ich diese allerdings auf einer Ausstellung mal live gesehen habe, fielen die leider auch flach, da sie an der Vorderseite der Tür mittig an der A-Säule stehen und somit einiges vom Türeinstieg wegnehmen. Wenn ich dann mit ca. 1,88(mittlerweile dürfte ich aufgrund meines Alters und meiner kaputten Wirbelsäule, schon ein wenig geschrumpft sein und da man mich nur noch im Liegen messen kann, was ich auch schon lange nicht mehr gemacht habe, weiß ich das leider nicht mehr so genau...), also, wenn ich dann mit meinen 1,88 versuche, mich rein zu wuchten, fehlt mir der Platz und ich dengel mir ordentlich den Schädel an. Also, da ich mir das Camifahren nicht schon beim Einsteigen versauen wollte, wurden sie von der Liste gestrichen... Das sind halt leider auch so Sachen, über die man sich als Rollifahrer Gedanken machen muß, bevor man sich für einen neuen PKW oder solche Umbauten interessiert oder generell Überlegungen über das spätere Aussehen seines Traumautos macht(welche Nachteile könnten mir durch den nächsten Umbau evtl. entstehen?).
Aber das nur nebenbei, für die, die es interessiert, demnächst wieder , es soll ja hier um meinen Dicken gehen und nicht um mich oder um meine Ersatzfüße...

PS: Übrigens Chris, wir müßten eigentlich mindestens noch einen Rolli Fahrer hier im Forum haben. Will jetzt nicht seinen Forumsnamen hier reinschreiben, falls er das nicht möchte, aber er hat mich schon mal auf meine Umbauten angesprochen und hat sich, meine ich, ein 2015er Facelift bestellt, vllt meldet er sich ja jetzt, wenn er sich angesprochen fühlt.


Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum
meinen V8 tausch ich nur noch gegen den 47,6l V12 vom Leo 2
2SSRS Coupe
- ZL1-Lenkrad m.SSEmblem
- Fächerkrümmer/Domstrebe
- H&RFedern 35mm/ACSLippe
- ASAWheels AR1 9x20/10,5x20
- Sportauspuff 114mm Endrohr li/re...
zuletzt bearbeitet 07.07.2015 14:38 | nach oben springen

#30

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 09.07.2015 11:24
von ktownwarrior • Camaro-Süchtiger | 701 Beiträge

Sorry, dass es etwas gedauert hat, aber Chris hat sich ja gut um Euch gekümmert und hat da ja auch noch was ausgegraben, in dem ja schon einiges angesprochen wird. Okay, kein Problem, wenn es doch einige interessiert, mache ich mal einen Beitrag, wie es bei mir gelaufen ist, vllt sag ich ja auch noch was zu den anderen Beiträgen, wenn es nicht zu lang wird, danach kann man ja sehen, ob es sich für einen eigenen Thread lohnt.

Dieses Jahr im August bin ich seit 22 1/2Jahren auf den Rollstuhl angewiesen, genauso lange, wie ich in meinem vorherigen Leben ohne ihn ausgekommen war. Am 01.04.93(mein 2ter Geburtstag, aber ein ganz mieser Aprilscherz), hatte ich einen Mopedunfall mit meiner schwarz/roten, offenen '92er GSX-R1100 (hatte sie mir erst etwas über ein Jahr vorher geholt). Ein holländischer LKW hat mir die Vorfahrt genommen und ich hab mir dabei einen Trümmerbruch der Wirbelsäule am 3ten/4ten Brustwirbel (Thorax3/4) eingebrockt.

Vorm Unfall war ich gerade ein halbes Jahr beim Bund als SAZ und Offiziersanwärter bei der Panzertruppe in Westerburg stationiert, wollte Berufssoldat werden und hatte mir ein halbes Jahr davor einen gebrauchten Astra GSI 16V gekauft. Hätte mir eigentlich gern den GSI umgebaut, allerdings war das ein Schalter, was zwar damals noch möglich gewesen wäre, allerdings sehr kostenaufwendig. Also, ließ ich es erstmal langsam angehen und bekam von der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten(der Sohn des Vorsitzenden war Zugführer in meiner Kompanie und hat mir sehr geholfen) einen alten grünen Ford Capri geliehen, bis mein neu bestellter Astra kommen sollte. Den ich mit dem Handgerät umbauen lassen wollte, der auch in dem alten Capri verbaut war und auf dem ich auch den Führerschein wieder gemacht habe.
Man will nach so einem Unfall so schnell wie möglich wieder beweglich sein und das geht am Besten, wenn man den Führerschein umschreiben läßt, also wollte ich das noch während der Reha in Heidelberg tun.

Damit kommen wir dann zu einer von vielen Schikanen, mit der uns Rollifahrern ständig und überall das Geld aus der Tasche gezogen wird. Nur wegen so einem Unfall verlernt man ja nicht über Nacht das Autofahren. Trotzdem mußte ich 5Fahrstunden lang mit ein und demselben Handgerät durch Heidelberg cruisen, obwohl ich nach ein paar Minuten damit klar kam. Hätte ich auch nicht unbedingt gedacht, weil man so kurz nach dem Unfall, noch ein ganz anderes Körpergefühl hat, als jetzt nach 22Jahren. Aus dem Grund habe ich mir auch Gedanken gemacht, was ich mit meinen Beinen machen werde, will ich sie nicht doch unwillkürlich benutzen? Aber da es bei mir halt wirklich so war, daß ich keinerlei Gefühl mehr hatte, war das auch nie ein Thema, ich habe sie im Schneidersitz vorm Sitz verschränkt, damit sie nicht aus Versehen auf die Pedale kommen, das war’s dann…
Aber wie gesagt, 5Stunden? Das hätte ich noch verstanden, wenn man die in fünf Autos mit verschiedenen Umbauten gemacht hätte, damit man sieht, mit welchem man am besten klar kommt und was man später selbst nutzen möchte, die Teile kosten ja auch einiges...
Der absolute Oberhammer war die Prüfungsfahrt beim TÜV: wir sind dort vorgefahren, der Prüfer setzt sich hinten rein, fragte mich, wie lange ich schon den Führerschein habe, ob soweit alles klappt und als ich sagte, alles Bestens, setzt er seinen Servus drunter und meint, naja, dann brauchen wir ja eigentlich keine Prüfungsfahrt zu machen…aber zahlen durfte ich sie!!!

Wie ich schon sagte, diesen ersten Umbau fahr ich auch heute noch, auch im Cami, in meinem Fall ist es die Fa. Petri&Lehr. Derselbe wird auch von der Fa.Zawatzki verbaut, welche auch auf der Seite aufgeführt ist, die in dem anderen Beitrag verlinkt ist. Ist aber in dem Fall auch die einzige(außer Veigel vllt noch), die mir da was sagt.
Es ist eigentlich der simpelste von allen, aber mit dem komm ich auch am Besten zu recht. Vor allem, muß ich ja auch immer darauf achten, daß meine Frau die Autos fahren kann und bei dem hat sie am meisten Platz für Ihre Beine…außerdem fällt er, finde ich, nicht so auf, wie ein Gestänge an der Mittelkonsole.
Unter der Lenksäule ist mittig ein Gestänge angebracht, links von dieser Befestigung gehen 2ineinanderlaufende Stangen auf die Bremse und rechts davon 2auf das Gaspedal. Wenn ich also anziehe, gebe ich Gas und wenn ich nach vorne drücke, bremse ich. Außerdem muß dazu ein abnehmbarer Drehknopf angebracht sein, da man meist nur mit einer Hand lenkt. Sieht nicht besonders toll aus, aber in engen Kurven oder beim Einparken erwische ich mich doch, daß ich ihn auch nutze. Abnehmbar deshalb, daß auch wieder ein Fußgänger das Fahrzeug fahren kann und wenn er dann mit beiden Händen lenken möchte, er nicht am Knopf hängen bleibt(wobei meine Frau auch gern mit Knopf einparkt). Auch der Umbau von Chris(Bilder im anderen Thread im Beitrag#9) funktioniert ähnlich. Allerdings könnte den kein Fußgänger mehr fahren, da die Bedienung fürs Gaspedal direkt aufs Pedal und nicht darüber ans Gestänge geht.
Generell kann man sagen, daß man in jedem Fall zum Bremsen nach vorne drücken muß, da man dabei sicher die meiste Kraft aufwenden kann und wie Chris schon erwähnte, man kann problemlos eine Vollbremsung hinlegen. Zu Zeiten ohne ABS hatte ich mir auch schon einen kleinen Bremsplatten eingehandelt, als mir so ein Vollhirni vor die Karre gefahren ist, aber das Auto blieb zum Glück heil.

Ein Freund von mir fährt generell VW, die mit einer Firma zusammenarbeiten, die auch ihren Umbau an der Mittelkonsole befestigen. Dort legst Du die rechte Hand auf einen Kipphebel und drückst ihn rechts nach unten, um Gas zu geben(der Zimmertürgriff von Matze aus #16), bremsen wie üblich nach vorne. Andere betätigen das Gas auch durch einen Zug und einen Drehgriff, wie beim Motorrad. Allerdings hat man da öfter Probleme mit dem Zug, wie Chris anscheinend auch schon gemerkt hat…

Der schwierigste und auch der teuerste Umbau, zumindest für uns Rollifahrer, die ja nur die Beine nicht mehr bewegen können, war der Umbau eines Schaltwagens. War deshalb, weil es ihn nicht mehr gibt, da mittlerweile eigentlich fast jede Automatik auch Wippen hat, mit denen man heute wieder richtig schön manuell fahren kann. Schade für manchen, der sich gerne einen Oldtimer geholt hätten, den es nur als Schalter gab. Allerdings war der Umbau auch echt nicht ohne.
Da das eigentlich damals das Schlimmste am Autofahren für mich war, daß ich nicht mehr schalten konnte und ich das Gefühl hatte, nicht nur die Beine, sondern hier praktisch auch noch den rechten Arm verloren zu haben, wollte ich diesen Umbau unbedingt fahren. Allerdings ist das so eine Sache, Du holst Dir ein neues Auto, baust Dir dann auch noch einen Umbau für fast 10.000DM ein und dann kommst Du damit überhaupt nicht zurecht. Also habe ich ihn zum Testen erstmal in den alten Omega meines Vaters eingebaut und falls er mir gefällt, hätte ich ihn dann größtenteils zu mir mitgenommen. Allerdings war es nicht mehr das, was es früher gewesen ist, man bremst ja normal schon in die Kurve rein, schaltet und gibt vorm Kurvenausgang schon wieder Gas. Dafür hat man bei dem Umbau halt einfach 2Füße oder mindestens eine Hand zu wenig und man muß alles nacheinander machen und das dauert viel zu lange und nimmt einem total den Fluß.
Außerdem wird ein Gasring in den normalen Lenkradkranz eingebaut, den man mit den Daumen drückt, um Gas zu geben und der Hebel für die Betriebsbremse kommt bei diesem Umbau rechts unter der Lenksäule hervor. Ein Kontakt am Schalthebel, den man tasten muß, kuppelt per zusätzlicher Unterdruckpumpe aus.
Vorteile vom Gasring ist sicherlich, daß man auf der Autobahn beide Hände am Lenkrad hat. Der Nachteil des Ganzen, Du mußt rechts schalten und bremsen, was halt nicht zusammen funktioniert und wenn man ehrlich ist, auch wer nicht auf der Rennstrecke unterwegs ist, macht das auch im Alltag, das man bremst und gleichzeitig schaltet. Außerdem, das ist aber wieder nur meine Meinung, bremse ich als Rechtshänder lieber links und habe mit meiner starken Hand das Lenkrad zum Spurhalten, den Druck für die Bremse kriegt man auch problemlos mit links hin.
Per Hebel konnte zwischen Schalten per Unterdruck oder normaler Schaltung umgeschwenkt werden, wobei man Vater meinte, daß er auf der Autobahn auch manchmal den Gasring nutzte , denn der funktionierte immer.
Was halt noch das Problem war, zu der Zeit(Mitte der 90iger) war der Gasring noch mechanisch, weshalb man die zu bewegende Masse am Lenkrad durch das Gestänge, wie ich finde, schon merkte und es klapperte auch ziemlich stark. Später wurde das elektronisch gelöst(deshalb wurde es auch nochmal teurer) und wie gesagt, mittlerweile wird der Umbau gar nicht mehr angeboten, da man ja schon im Seat Ibiza 'ne AT mit Wippen bekommt.

Das war es dann eigentlich schon im Groben, was es für uns so gibt. Nur z.B., Contergangeschädigte kommen ja oft mit Ihren Armen nicht richtig ans Lenkrad, die haben dann im Fußraum eine Drehplatte montiert, mit der sie dann mit dem Fuß lenken. Es gibt also nichts, was es nicht gibt, wenn man es zahlen kann. Wobei wir dann wieder bei der Abzocke wären, denn unser eins bezahlt fast alles oder versucht es zumindest, um wieder mobil zu sein und die nehmen es natürlich. Das fängt bei uns schon beim Rolli an. Egal welche Sportart Du machen möchtest und ich rede jetzt nicht von Leistungssport, sondern von unserer Freizeit, um sich etwas fit zu halten, was gerade wir ja bräuchten. Ob Basketball oder Tennis, um die einfachsten mal zu nennen, für jeden brauchst Du einen speziell auf die Sportart abgestimmten Rollstuhl. Sag mir mal einer, was da dran ist, daß die Dinger um die 6000€ kosten und die kriegst DU nicht von der Kasse bezahlt! Dafür krieg ich ein Fahrrad, mit dem ich bei der TourdeFrance mitfahren kann und da ist das Material nur etwas anders angeordnet und die Vorderräder fehlen...
Aber wenn ich da anfange, reicht der Platz im Forum nicht.


Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum
meinen V8 tausch ich nur noch gegen den 47,6l V12 vom Leo 2
2SSRS Coupe
- ZL1-Lenkrad m.SSEmblem
- Fächerkrümmer/Domstrebe
- H&RFedern 35mm/ACSLippe
- ASAWheels AR1 9x20/10,5x20
- Sportauspuff 114mm Endrohr li/re...
zuletzt bearbeitet 09.07.2015 16:08 | nach oben springen

#31

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 09.07.2015 15:11
von ktownwarrior • Camaro-Süchtiger | 701 Beiträge

sorry Leute, wollte eigentlich noch ein Bild dran hängen, das ganze theoretische, alles schön und gut, aber ein Bild sagt mehr als tausend Worte...
Außerdem habe ich vorhin noch gesehen, daß sich im vorherigen Beitrag noch 2Fehler eingeschlichen haben, die ich leider nicht mehr korrigieren bzw. bearbeiten konnte. Einmal hat sich bei einem "hat" noch ein s dazwischen gemogelt und der nächste Satz sollte eigentlich so beginnen:
"Per Hebel konnte zwischen Schalten per Unterdruck oder normaler Schaltung umgeschwenkt werden, usw..."

So und hier noch das Bild von meinem Umbau:
links unterm Lenkrad, das ist der Hebel der Handbetätigung...
und jop, Chris, beim nächsten Beitrag geht es wieder nur um meinen Dicken...


Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum
meinen V8 tausch ich nur noch gegen den 47,6l V12 vom Leo 2
2SSRS Coupe
- ZL1-Lenkrad m.SSEmblem
- Fächerkrümmer/Domstrebe
- H&RFedern 35mm/ACSLippe
- ASAWheels AR1 9x20/10,5x20
- Sportauspuff 114mm Endrohr li/re...
zuletzt bearbeitet 09.07.2015 15:15 | nach oben springen

#32

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 09.07.2015 16:15
von Daytona • Co-Admin | 9.969 Beiträge

Ich hab mir erlaubt eure Beiträge @ktownwarrior @Chris322 zum Thema Rolli in den vorhandenen Thread zu kopieren, dann fällt es sicherlich leichter den Zusammenhang herzustellen


EU Modell LS7, Transformers Edition einer von 371
http://youtu.be/E8LGL7ON1Rg
http://youtu.be/ZQ__Da-rz6E
https://youtu.be/N4Ia-rxu9Nk


nach oben springen

#33

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 10.07.2015 10:15
von Chris322 • Walking Library | 2.436 Beiträge

Nachdem es den Thread vom Warrior noch extra gibt, ist das ne prima Idee. Also, wenn irgendjemand Fragen zum Thema hat, kann er die gerne hier stellen. Oder bei passender Gelegenheit persönlich fragen.


___________________________________________
2010 2SS/RS L99
IBM (Imperial Blue Metallic)
Leder grau/schwarz
Total verkookst und pedderized
nach oben springen

#34

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 16.08.2015 12:07
von Salat • Golf-Schubser | 243 Beiträge

Habe ich gerade durch Zufall auf YouTube gefunden:


ZL1 Schleicher
nach oben springen

#35

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 17.08.2015 10:30
von Chris322 • Walking Library | 2.436 Beiträge

Warum einfach, wenn es auch umständlich geht. Wenn er seinen Sitz gleich ganz nach hinten fahren und die Lehne flach legen würde, könnte er die Räder und den Rollstuhl über sich auf den Rücksitz heben und bräuchte mit ein bisschen Übung nicht mal ein Viertel der Zeit.


___________________________________________
2010 2SS/RS L99
IBM (Imperial Blue Metallic)
Leder grau/schwarz
Total verkookst und pedderized
nach oben springen

#36

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 18.08.2015 07:36
von Multimaster • Golf-Schubser | 53 Beiträge

Das sehe ich genauso. Ich bekomme meinen Starrahmen Rollstuhl (Sopur Helium) ohne Probleme komplett auf die Rücksitzbank. Bei den riesen Türen ist das kein Problem. Ich denke allerdings, hier hat sich jeder seine eigene Technik angewöhnt. Bei mir dauert das Verladen auch immer ein Weilchen länger als es eigentlich müsste. Das liegt aber daran, dass ich sehr vorsichtig verlade um möglichst keine Macken ans und ins Auto zu machen.


nach oben springen

#37

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 18.08.2015 15:25
von ktownwarrior • Camaro-Süchtiger | 701 Beiträge

Also, meinen Speedy krieg ich auch nicht mit Rädern über mich gehoben, kann natürlich auch mittlerweile an meinem Bauchumfang liegen...
Bei mir mach ich auch die Räder ab und leg sie auf die Rücksitzbank und der Rahmen kommt dann auf den umgelegten Beifahrersitz.


Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum
meinen V8 tausch ich nur noch gegen den 47,6l V12 vom Leo 2
2SSRS Coupe
- ZL1-Lenkrad m.SSEmblem
- Fächerkrümmer/Domstrebe
- H&RFedern 35mm/ACSLippe
- ASAWheels AR1 9x20/10,5x20
- Sportauspuff 114mm Endrohr li/re...
nach oben springen

#38

RE: K'towns Warrior, 1ter Facelift in KL

in Allgemeine Übersicht und Infos 19.08.2015 10:06
von Chris322 • Walking Library | 2.436 Beiträge

Räder mach ich auch ab (auch Starrrahmen Küschall K4) und dann alles hinter den Beifahrersitz. Dauert ca. 20-30 Sekunden und fertig (zzgl. el. Sitzverstellung )


___________________________________________
2010 2SS/RS L99
IBM (Imperial Blue Metallic)
Leder grau/schwarz
Total verkookst und pedderized
zuletzt bearbeitet 19.08.2015 10:07 | nach oben springen








Die Foren werden vom Betreiber kostenlos bereitgestellt und gewartet. Der Betreiber verfolgt den Zweck, in gemeinnütziger Weise den Erfahrungsaustausch zwischen Camaro Freunden zu fördern. Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind nicht Bestandteil von Chevrolet oder einer Tochtergesellschaft. Markenzeichen, Symbole, sowie Firmennamen sind rechtlich geschützt und werden von uns nur zum Wohle der Rechtsinhaber genutzt. Im Falle von Copyright, Urheber oder Markenrecht Problemen bitten wir Sie, uns umgehend zu informieren. Wir kommen unseren Pflichten nach und werden entsprechendes Material sofort entfernen. Zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten möchten wir sie bitten uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit dem Betreiber von camaro2010.de wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Diese Website kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. Links von dieser Web-Site auf Web-Sites Dritter werden in einem separatem Browser-Fenster geöffnet und nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung gestellt. Camaro2010.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Webseiten und macht sich fremde Webseiten und ihre Inhalte nicht zu eigen. Für die Inhalte fremder Websites ist Camaro2010.de nicht verantwortlich. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.





Besucher
44 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Skowi
Forum Statistiken
Das Forum hat 17533 Themen und 505790 Beiträge.
Besucherrekord: 137 Benutzer (18.05.2016 09:38).