#21

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 07.07.2016 07:55
von dogbert • Golf-Schubser | 120 Beiträge

Na mit ein wenig Glück werden wir ja dann am Freitag mit schönen Bildern belohnt?! ;-)


2016er Camaro V8 Cabrio (EU-Modell) ab Juni :-(, Juli :-(, August :-(, September!!! :-)

Nightfall Grey, Kalahari Leder, Automatik, Magnetic Ride und Klappenauspuff
nach oben springen

#22

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 10.07.2016 23:42
von Öhlins VR46 • Golf-Schubser | 8 Beiträge

Ich bin die 8-Gang ZF jetzt 3 Jahre und 70.000km im BMW gefahren, ja auch viel Staus. Sie macht alles was sie macht, sehr gut. Aber: Sie kann keine Gedanken lesen. Wer nur cruised wird glücklich, wer nur sportlich wird, wird sicher auch glücklich (wenn man den entsprechenden Modus einstellt), aber wer mal so und mal so fährt wird m.E. nicht glücklich, weil beim beim schalten mit Schaltgetriebe instinktiv so schaltet wie man will, und ein Umstellen der Automatik immer ein bewusster Vorgang ist, der einen aus dem Fahren rausreißt weil man irgendwo den Hebel sucht und dann ins Display glotzen muss ob der Schalter jetzt richtig steht.

Klar kann man mit Paddels auch die Automatik direkt steuern - aber man macht es in der Praxis nicht. Weil die Automatik einen einlullt und man es immer erst merkt wenn die Automatik grad das gemacht hat was man nicht wollte. Außerdem sind 8 Gänge manuell zu schalten doof Spreizung zu klein und Schaltzeiten beim manuellen schalten dann nämlich doch irgendwie immer leicht verzögert.

Mein nächster wird wieder ein Handschalter. Aber die Erfahrung muss jeder selber machen. Ich war auch Automatikhasser, und hab nach Umstieg auf die 8HP über mehrere zehntausend km gedacht ich würd keinen Handschalter mehr wollen. Hat sich dann aber doch wieder gedreht.


nach oben springen

#23

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 11.07.2016 11:29
von mychevy2012 • VIP | 3.047 Beiträge

Ich nutze sowohl in meinem Camaro Gen. 5 sehr wohl die Schaltwippen, also auch in meinem Jeep (8-Gang). In der Tat gibt es Situationen, wo man mit den Wippen das Schalten optimieren kann, denn - du sagst es richtig - der Automat kann nicht gedanken lesen. Aus diesem Grund finde ich Wippen eine grandiose Erfidnung und zwingend, wenn man einen modernen Automat fährt. Ich kann nur sagen: Never ever möchte ich in meinem Daily jemals wieder einen Schalter. Aber wie immer gilt: Jeder muss nach seinem Geschmack das Richtige wählen.


Now: 2016 EU-Coupé Gen. 6 V8
Past: 2012 EU-Coupé, LS3 & 2014 EU-Coupé, L99
nach oben springen

#24

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 11.07.2016 13:42
von Öhlins VR46 • Golf-Schubser | 8 Beiträge

Ja, ich hätte schreiben sollen: "Ich" nutze die Wippen im Alltag nicht (anstatt es mit "man" zu verallgemeinern). Anfangs mal eine Weile probiert und dann entnervt aufgegeben. Die Gründe:
- Man kann per Wippe nicht mitteilen, dass der Wagen den aktuellen Gang halten und nicht hochschalten soll.
- Man kann per Wippe nicht die Kontrolle ans Auto zurückgeben.

Für beides ist der aktuelle Modus ausschlaggebend den ich nicht am Lenkrad blind umstellen kann, sondern wofür ich ich mit den Fingern auf der Mittelkonsole rumtapsen muss um sicher zu sein, dass ich den richtigen Knopf finde. Dann muss ich ins Display gucken in welchem Modus er vorher war und in welchen er gerade geschaltet ist. In einem Modus hält er dauerhaft den Gang, im anderen hält er ihn für 4-5 Sekunden und übernimmt er wieder. In einem Modus hält er den Gang wenn die Umdrehungen zu sehr fallen oder ich an den Begrenzer komme, im anderen Modus schaltet er dann trotzdem.

Natürlich kann ich lernen zu antizipieren wann die Automatik wie arbeitet und dann erst den Modus umschalten bevor ich die Gänge wechsle.
Oder ich kann lernen den Gasfuß so zu steuern ob sie den Gang wechselt oder nicht. Oder oder oder... nur ganz ehrlich: eine manuelle Schaltung zu bedienen geht einem so in Fleisch und Blut über, dass das mentale Programm dafür vollkommen im Unterbewusstsein verschwindet und ich nur noch Fahre. Stichwort "Flow". Wenn man fürs schalten aber ständig an Fahrerlebnisschalter, Automatikmodus, Gaspedal und Wippen denken muss, dann kommt alles auf, aber kein Flow.

Aber ja: Im Stau oder beim Kolonnenfahren ist die Automatik sehr gut, noch besser ist dann aber ein Taxi/Fahrer - nur das ist ja nicht der Grund warum man sich manche Autos kauft. Daher werde ich mir in Auto mit dem ich Spaß haben will keine Automatik mehr packen. Aber das ist - da sind wir unsja einig - eine völlig subjektive Sache.


zuletzt bearbeitet 11.07.2016 13:43 | nach oben springen

#25

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 11.07.2016 14:10
von IchBinKönig • Camaro-Infizierter | 367 Beiträge

Ich bin die letzten zwei Wochen mit einem Jaguar XF (8 Gang) in Schottland unterwegs gewesen und kann mich Öhlins VR46 sowohl in Nach- als auch Vorteilen der Automatik generell nur anschliessen und möchte noch etwas ergänzen.

Durch das hügelige und etwas unübersichtliche Gelände fuhr ich bald nur noch manuell, um nicht ständig auf der Bremse stehen oder den Modus für einen Überholvorgang ändern zu müssen. Auch gut, schalten ohne Kuppeln! Sehr nervig empfand ich dann aber, dass sich die Wippen mitdrehen. Beim Einbiegen in eine Querstrasse hatte ich dann gern mal die falsche Wippe an der Hand. Vermutlich fände ich besser, wenn die Wippen dreimal so lang wären und feststünden. Ein Schalten via Knüppel ist mangels dessen beim Jag gar nicht möglich.


nach oben springen

#26

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 11.07.2016 14:40
von mychevy2012 • VIP | 3.047 Beiträge

Auf so grundlegende Dinge gibt es oft nicht nur eine Antwort, sondern eben viele Meinungen. In diesem Thema ging es ja hauptsächlich daum, ob der Gen. 6 eine gute 8-Gang Automatik hat und da kann man bislang eigentlich nur auf die Berichte aus dem US-Forum zurückgreifen bzw. die paar Camaros, die seit kurzem in D unterwegs sind. Hier darf man feststellen, dass es wenig Negatives zu berichten gibt. Somit darf man behaupten, dass GM einen guten Job gemacht hat. Der Rest ist und bleibt Geschmacksache und man muss es selber testen. Es hängt ja auch vom persönlichen Fahrprofil ab. Wer täglich Stop-an-Go-Verkehr hat sieht die Automatik als Muss an, wer viel Autobahn fährt, kann darauf eher verzichten.


Now: 2016 EU-Coupé Gen. 6 V8
Past: 2012 EU-Coupé, LS3 & 2014 EU-Coupé, L99
nach oben springen

#27

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 11.07.2016 15:20
von ktownwarrior • Camaro-Süchtiger | 701 Beiträge

Also ich fahre seit gut 25Jahren AT, da es früher die einfachste (und mittlerweile seit der Erfindung der Wippen, die einzige) Variante ist, um ein Fahrzeug auf Handbedienung umzubauen. Seitdem es die Wippen gibt, bin ich endlich wieder zufrieden, da ich im manuellen Modus im Prinzip fahren kann, wie mit einer Schaltung, was ich auch ausschließlich mache, da ich kaum raus aus der Garage schon in S schalte. Das behalte ich auch in der Stadt und bei Stop-and-Go bei, da meiner nur in den 2.Gang runterschaltet und das meistens für ein flottes Anfahren reicht, wenn ich noch schneller anfahren will, kann ich immer noch in den Ersten.
Auch kann ich nicht ganz nachvollziehen, daß man mit 2/3 Fahrmodi schon überfordert sein kann/soll, zumal ich eh nur einen nutze... Und zudem habe ich bei einer Schaltung ja gar nicht die Möglichkeit, mal zu „cruisen“ ohne zu schalten, wenn ich das mal wollte (außer halt bei unseren Dicken, da kannst Du ja im Prinzip im vierten anfahren und ihn für den Rest vom Tag drin lassen…)
Wenn die AT von den Gängen und dem Fahrbereich der Gänge mit der Schaltung absolut identisch wäre, würde ich mich mittlerweile jederzeit für die AT(mit Wippen) entscheiden. Das ist ja aber leider meistens nicht der Fall, da sie meist von vornherein schon etwas mehr auf Cruisen oder Spritsparen eingestellt ist, wie bei unseren 5.Gen. Das wird, denke ich bei der neuen Generation nicht viel anders sein, aber dafür hat sie ja bei der AT auch 2 Gänge mehr. Meinen 6.Gang nutze ich so gut wie nie, außer ich bin gerade eine Zeit lang schneller unterwegs gewesen oder ich weiß, daß ich demnächst von der AB abfahre und will ihn dann im 6. noch etwas von der Temperatur runterkommen lassen.
Außerdem kann ich überhaupt nicht verstehen, das meine AT „Gedanken lesen“ soll…

Ich bin heilfroh, daß ich einen Cami fahre, der noch nicht diese ganzen Assistenzsysteme verbaut hat und ich ihn zum Glück noch selbst fahren darf/kann/soll. Denn ich denke, wenn jemand so cruisen möchte, daß er nicht mehr mitdenken braucht, dann sollte er sich einen Chauffeur zulegen oder wirklich mit dem Taxi fahren…

PS: wenn es nur an der Größe der Wippen liegen soll, das kann man ja ändern...


Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Hubraum
meinen V8 tausch ich nur noch gegen den 47,6l V12 vom Leo 2
2SSRS Coupe
- ZL1-Lenkrad m.SSEmblem
- Fächerkrümmer/Domstrebe
- H&RFedern 35mm/ACSLippe
- ASAWheels AR1 9x20/10,5x20
- Sportauspuff 114mm Endrohr li/re...
zuletzt bearbeitet 11.07.2016 15:25 | nach oben springen

#28

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 16.07.2016 10:12
von Arminius • Golf-Schubser | 242 Beiträge

Ich habe jetzt so ziemlich alle deutschen Tests gelesen, dabei wurde die neue Automatik uneingeschränkt gelobt. Allerdings alle Tester die direkt auf diese Thematik eingegangen sind schrieben dass der Schaltwagen mehr Spaß macht und wohl spritziger und agiler wirkt.

Ich sage aber auch dass das mehr Glaubensfrage ist, der eine steht auf Automatik und der andere will halt schalten...


nach oben springen

#29

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 16.07.2016 11:55
von Dr.House • Camaro-Süchtiger | 584 Beiträge

Ich stand bis vor kurzem gerade genau vor der gleichen Entscheidung, deshalb gebe ich hier auch mal meinen Senf dazu ab.
In den letzten 2 Jahren hatte ich 4 Autos, zwei Schaltung(Polo, Leon) und zwei mit AT/DKG(BMW X1,Audi S5). Für mich hat sich dabei klar heraus kristallisiert, dass es meist stark drauf an kommt wozu man das Fahrzeug nutzen will. Im Stau und in der Stadt mit vielen Ampeln nervt das kuppeln tierisch, gerade wenn man auch noch eine sportlich harte drin hat, wo man nach einer Stunde Stadtverkehr nicht mehr vernünftig laufen kann, weil einem die Wade weh tut. Hier war ich mit der 8-Gang-ZF vom X1 sehr zufrieden, sehr smooth beim Anfahren, in Verbindung mit dem 25d Motor auch recht fix und sparsam. Für den Alltag ein super Getriebe, das Auto ist aber eben auch nicht sportlich und war für den Alltag. Jetzt habe ich einen S5 mit dem S--Tronic(Doppelkuppler) und im Vergleich zum Wandler-AT nervt mich hier schon das Anfahren ziemlich. Hinzu kommt, dass der S5 kaum Bums im unteren Drehzahlbereich hat, sondern wie ein Sauger erst bei 4000 U/Min Drehmoment hat. Dem entsprechend ist die Getriebesteuerung programmiert und schon bei einem kleinen Tritt aufs Gas(im At Modus) gerät das Getriebe in Hektik und schaltet erst einmal 2 Gänge runter. Dazu kommt natürlich noch, dass im Manuellen-Modus bei Kickdown das Getriebe in den niedrigst möglichen Gang schaltet und dann selbsttätig bei erreichen der Drehzahlgrenze wieder hoch schaltet. Das alles nervt mich tierisch. Bei Porsche ist man beim neuen Carrera zb dazu übergegangen den Kickdown-Knopf raus zu werfen und das hochschalten im Manuellen Modus zu verbieten. Daran sollten sich andere Hersteller von Sportlichen Autos mal beteiligen. Ich hätte den S5 jedenfalls lieber mit Schaltung gekauft, gibts nur leider nicht. Aus diesem Grund(und auch weil ich den Camaro nicht im Alltag bewege) war für mich von vorn herein klar, dass es ein Schalter wird(völlig egal, ob er 0,2s langsamer auf 100 ist oder er 100€ mehr Steuern im Jahr kostet). Die einzigen Totschlagargumente gegen das MT wären eine nicht taugliche Kupplung(bzw Anfahrkomfort) oder ein 7.Gang wie bei der Corvette gewesen. Beim Mustang 2015 mit MT ist die Schaltung ganz fürchterlich, während der Fahrt gehts, aber Anfahren ist eine Katastrophe. Man kann da wohl ein bisschen was machen, aber richtig toll wirds nicht.
Für mich war also klar, dass vor allem die Probefahrt im MT unumgänglich ist. Wie die AT fährt konnte ich mir durch meine Erfahrung mit mehreren AT und DKG denken, war für mich also nicht so wichtig. Leider hatte der Händler(Aufgrund von wenig Nachfrage nach MT) nur AT Fahrzeuge da, aber er versicherte mir, dass die Corvette bis auf den fehlenden 7. Gang das gleiche Getriebe/Kupplung hat. Aus dem Grund bin ich in den Genuss gekommen die Corvette zu fahren und da funktioniert die Schaltung wirklich gut und das Rev-Match macht so viel Spaß, dass für mich die Sache danach klar war. Wenn jetzt noch das MT des Camaro tatsächlich genau so funktioniert, wie das der Vette, bin ich total glücklich.
Ich muss aber hier noch einmal erwähnen, dass bei mir der Camaro nicht im Alltag bewegt wird, kein Stop&Go, keine Staus(hoffe ich) usw. Hinzu kommt, dass ich absoluter Gegner von sämtlichem technischen Mist im Auto bin, alle Assistenzsysteme wie Side-Assist, Auto-Start/Stop, Lane-Assist, Tempomat mit Abstandsgedöns, City-Notbrems-Kram wird bei mir sofort ausgeschaltet und sofern möglich ausprogrammiert.


Gruß Kai


I love my "rooaaar"
zuletzt bearbeitet 16.07.2016 11:58 | nach oben springen

#30

RE: 6 Gang Schalter oder 8 Gang Automatic?

in Modell- und Ausstattungsvarianten 16.07.2016 15:47
von mychevy2012 • VIP | 3.047 Beiträge

So solle es sein. Freie Wahl für freie Bürger! GM bietet ja zum Glück beide Versionen an.


Now: 2016 EU-Coupé Gen. 6 V8
Past: 2012 EU-Coupé, LS3 & 2014 EU-Coupé, L99
nach oben springen








Die Foren werden vom Betreiber kostenlos bereitgestellt und gewartet. Der Betreiber verfolgt den Zweck, in gemeinnütziger Weise den Erfahrungsaustausch zwischen Camaro Freunden zu fördern. Die Inhalte dieser Internetpräsenz sind nicht Bestandteil von Chevrolet oder einer Tochtergesellschaft. Markenzeichen, Symbole, sowie Firmennamen sind rechtlich geschützt und werden von uns nur zum Wohle der Rechtsinhaber genutzt. Im Falle von Copyright, Urheber oder Markenrecht Problemen bitten wir Sie, uns umgehend zu informieren. Wir kommen unseren Pflichten nach und werden entsprechendes Material sofort entfernen. Zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten möchten wir sie bitten uns bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit dem Betreiber von camaro2010.de wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Diese Website kann Hyperlinks auf Webseiten Dritter enthalten. Links von dieser Web-Site auf Web-Sites Dritter werden in einem separatem Browser-Fenster geöffnet und nur aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit zur Verfügung gestellt. Camaro2010.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten dieser Webseiten und macht sich fremde Webseiten und ihre Inhalte nicht zu eigen. Für die Inhalte fremder Websites ist Camaro2010.de nicht verantwortlich. Deren Nutzung erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande.





Besucher
12 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: xxtechnostarxx
Forum Statistiken
Das Forum hat 17539 Themen und 505920 Beiträge.
Besucherrekord: 137 Benutzer (18.05.2016 09:38).